Kleingruppen-Rundreise Balkan

10 Tage - Der Balkan: Unentdecktes Europa

  • Rundreise ab/bis Tirana
  • Mit Besuch von Besuch von 5 UNESCO Weltkulturerbestätten
  • Bootsfahrt auf dem Ohridsee
  • Bootsfahrt in Perast zur Insel Gospa od Skrpjeta
Buchungscode: TIAA04
  • Rundreise ab/bis Tirana
  • Mit Besuch von Besuch von 5 UNESCO Weltkulturerbestätten
  • Bootsfahrt auf dem Ohridsee
  • Bootsfahrt in Perast zur Insel Gospa od Skrpjeta

Entdecken Sie mit uns die Schätze der Balkan-Halbinsel. Ganz im Südosten Europas finden Sie neben Griechenland, die noch unbekannten Länder Albanien, Montenegro, Mazedonien, und den Kosovo. Von vielen bisher unbeachtet, bieten diese Länder eine große Vielfalt an Kultur, beeindruckende Landschaften und viele kulinarische Spezialitäten wie saftige Cevapcici und duftenden Djuvec-Reis.

Im Reisepreis inklusive

  • Flughafentransfers Tirana (bitte achten Sie auf eine Ankunft zwischen 13:00 und 14:00 sowie einen Rückflug ab 14:00 Uhr)
  • Überlandfahrten im komfortablen Fahrzeug mit Klimaanlage
  • 9 Übernachtungen in den genannten Hotels oder gleichwertig im Doppelzimmer
  • Halbpension
  • Rundfahrten, Besichtigungen und Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • Führung und Betreuung durch einen qualifizierten, lokalen, deutsch sprechenden Reiseleiter
  • 1 Reiseführer nach Wahl pro Buchung

Zusätzlich bereits für Sie inkludiert

  • Besichtigung Küstenstadt Durres
  • Führung durch die historische Zentrum von Berat
  • Besichtigung des Sveti Naum Klosters
  • Stadtführung durch Ohrid mit Besuch der Kirche St. Jovan Kanneo
  • Stadttour durch die mazedonische Hauptstadt Skopje
  • Besichtigung des Klosters Visoki Decani und des Patriarchenklosters in Peja
  • Panoramafahrt durch die Haupstadt von Montenegro
  • Stadtführung in Budva
  • Foto Stopp im Sveti Stefan, der beschaulichen Adria Insel
  • Besuch von Shkodras, Fishta und Kruja
  • Stadtbesichtigung von Tirana, der Hauptstadt Albaniens

Wunschleistungen pro Person

  • Zuschlag Einzelzimmer p.P.: € 145,-
  • Langstreckenflüge: Gerne unterbreiten wir Ihnen ein tagesaktuelles Angebot für die Langstreckenflüge.

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen
Bei Nichterreichen Absage bis 30 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.
Maximale Teilnehmerzahl: 18 Personen

Zubucherreise: Diese Reise führen wir in Zusammenarbeit mit anderen Reiseveranstaltern durch.

Zusätzliche Kosten

  • Trinkgelder für örtliche Busfahrer und Reiseleiter (freiwillig)

Reisebestimmungen für deutsche Staatsbürger

Deutsche Staatsangehörige benötigen einen gültigen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Ende der Reise hinaus gültig ist.

Eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie unser Servicecenter bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

1. Tag: Anreise Tirana – Durres – Berat

Individuelle Anreise nach Tirana. Sie treffen den Reiseleiter am Flughafen und fahren direkt in die charmante Stadt Berat. Auf dem Weg dorthin halten Sie in der Küstenstadt Durres, um hier das Römische Amphitheater zu besichtigen. Nach dem Check-In im Hotel und einer kurzen Pause gehen Sie auf Entdeckungstour.  Sie besuchen die Festung und des Onufri Ikonenmuseums. Berat ist auch bekannt als die „Stadt der Tausend Fenster“ wegen der vielen großen Fenster, die die Häuser der Altstadt schmücken. Die Stadt ist bis heute bekannt für ihre historische Architektur und besondere Schönheit und wurde deshalb von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. A

2. Tag: Berat – St. Naum – Ohrid (Mazedonien)

Nach dem Frühstück setzen Sie die Stadtrundfahrt in Berat fort, bevor es über die Grenze nach Ohrid in Mazedonien geht. Eine besonders schöne Überraschung bietet Ihnen unterwegs die herrliche gegen rund um das Sveti Naum Klosters nahe der albanischen Grenze und 29 km südlich von Ohrid. Nach Ankunft in Ohrid steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung. F/A

3. Tag: Ohrid

Nach dem Frühstück im Hotel beginnt ihre heutige Erkundungstour. Zu Fuß beginnen Sie am St. Clement-Platz. Anschließend besichtigen Sie die Kirche St. Sophia, laufen hinauf zum Römischen Theater und anschließend zum Plaoshnik, dem Platz, an dem die Kirche St. Clement wiederrichtet wurde. Sie ist dem Patron von Ohrid, dem heiligen St. Clement und dem St. Pantelejmon gewidmet. Neben der Kirche sind auch die Grundmauern einer frühchristlichen Basilika zu sehen sowie die Reste eines bischöflichen Palastes, der über einen sehr gut erhaltenen Mosaikboden und eine Swastikas verfügt, die auch auf den Böden früher christlicher Taufstätten gefunden wurden. Den Abschluss bildet die Kirche St. Jovan Kanneo, die Ende des 13. Jh. erbaut wurde und wegen ihrer einzigartigen Lage an den Klippen direkt über dem See eine der meistfotografierten Kirchen des Balkans ist. F/A

4. Tag: Ohrid – Skopje

Nach dem Frühstück und etwas freier Zeit in Ohrid fahren Sie nach Skopje. Nach Ankunft beginnen Sie mit der Stadtbesichtigung der Hauptstadt Mazedoniens. Skopje gehört zu den ältesten noch bestehenden Städten des Landes. Von besonderem Interesse ist der „Mazedonien-Platz“ mit seiner riesigen goldenen Statue von Alexander dem Großen, umgeben von vielen historischen Persönlichkeiten, die ebenfalls in Form von Statuen verschiedener Größe dargestellt werden. F/A

5. Tag: Skopje – Prizren – Decan – Peja (Kosovo)

Nach dem Frühstück geht es heute über die kosovarische Grenze. Der erste Halt wird in Prizren sein, eine charmante multikulturelle Stadt. Der große kulturelle Reichtum der Stadt wird dokumentiert durch 24 archäologische Fundstätten, 39 christliche Kultgebäude, 46 islamisch-sakrale Gebäude und mehr als 74 Gebäude von besonders volkstümlicher Architektur. Anschließend Weiterfahrt nach Decan, wo Sie das aus dem Mittelalter stammende serbisch orthodoxe Kloster Visoki Decani besichtigen. Lassen Sie sich auf der Weiterfahrt nach Peja durch eine abwechslungsreiche Landschaft beeindrucken. Dort angekommen besichtigen Sie das Patriarchenkloster mit seinen zahlreichen Fresken und Malereien, das ebenfalls ein UNESCO Weltkulturerbe ist. F/A

6. Tag: Peja – Podgorica – Budva (Montenegro)

Nach dem Frühstück verlassen Sie Peja. Es erfolgt eine Panorama-Fahrt durch die Hauptstadt Montenegros, Podgorica. Die Altstadt Stari Varos ist der älteste und auch schönste Stadtteil Podgoricas. Seine Wurzeln reichen bis zum 15. Jahrhundert zurück. Angekommen in Budva erwartet Sie ein geführter Spaziergang durch die Altstadt. Sie besuchen die Zitadelle von Budva, die auf dem höchsten Punkt der Altstadt errichtet ist. F/A

7. Tag: Budva – Cetinje – Njegusi – Kotor – Perast – Budva

Durch das steinerne Meer führt Sie der Weg heute nach dem Frühstück nach Cetinje, der alten Königshauptstadt. Wenn es einen Ort gibt, an dem der Geist und die Tradition Montenegros erhalten geblieben sind, dann hier. Über die kurvigen Bergstraßen geht es weiter ins Dorf Njegusi, das in der Smaragd-Ebene, tief in felsige Bergen von Lovcen, liegt. Die Wiege der Bischöfe und Fürsten der Petrovic Dynastie. Das Dorf ist auch für seine typisch montenegrinischen Spezialitäten bekannt. Weiter führt Sie die Fahrt nach Kotor. Die fast 2.000 Jahre alte Stadt ist berühmt für ihre mittelalterliche Altstadt, die von einer eindrucksvollen 4,5 km langen Stadtmauer umgeben ist. . Mit seinen bedeutenden kulturhistorischen Bauwerken und seiner Lage ist Kotor 1979 in das UNESCO Welt- Kultur- und Naturerbe aufgenommen worden. Ein weiteres Highlight unserer Reise erwartet Sie – ein Besuch im malerischen Dörfchen Perast mit seiner herrlichen barocken und venezianischen Architektur. Besonders faszinieren wird Sie die anschließende Fahrt zur Gospa Skrpelja Insel um die beeindruckende aus dem 17. Jahrhundert stammende barocke Kirche „Unsere Frau der Felsen“ zu sehen. F/A

8. Tag: Budva – Shokodra – Kruja (Albanien)

Nach dem Frühstück fahren Sie zurück nach Albanien. Auf der Fahrt machen Sie einen Foto Stopp im Sveti Stefan, der beschaulichen Adria-Insel in der Nähe von Budva. Die Reise führt Sie in das kulturelle Zentrum Nordalbaniens nach Shkodra. Shkodras turbulente 2400-jährige Geschichte hat viele interessante Relikte zurückgelassen, die einen Besuch noch heute lohnen. Weiter geht es in das Dorf Fishta, dem Geburtsort des berühmtsten albanischen Franziskaner, Dichter der nationalen Wiedergeburt und Übersetzer Gjergj Fishta. Sie essen zu Mittag im bekannten Bio-Restaurant “Mrizi i Zanave” , das nach einer der Meisterstücke von Fishta benannt wurde. Hier finden Sie alle Bio-Spezialitäten der Regionen Kallmet und Zadrime. Genießen Sie den „Kallmet“ des Weinguts „Arberi“, einem in Barrique ausgebauten Rotwein. Danach fahren Sie nach Kruja, wo Sie übernachten. F/M

9. Tag: Kruja – Tagesausflug Tirana

Nach dem Frühstück im Hotel besuchen Sie die Hauptattaktionen von Kruja wie die die restaurierte Burg und Zitadelle, das Skanderbeg Museum und das Ethnographische Museum. Neben vielen für Albanien typischen Souvenirs gibt es hier auch handgemachte Teppiche, die direkt im Verkaufsraum hergestellt werden. Danach fahren Sie in die Hauptstadt des Landes nach Tirana. Die erst 1920 zur Hauptstadt des Landes ernannte Stadt ist heute das Zentrum des

Landes. Sie besichtigen zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die man vom zentralen renovierten Platz „Sheshi Skanderbeg“ zu Fuß erreichen kann. Die Umgebung von Tirana ist schon seit der Alterszeit bewohnt. Die ältesten Funde auf Stadtgebiet stammen aus der Römerzeit. Sie besuchen das Nationale Historische Museum sowie die Et‘hem Beg Moschee. F/A

10. Tag: Kruja – Tirana  Abreise

Nach dem Frühstück im Hotel haben Sie noch etwas freie Zeit zur Verfügung. Es erfolgt der Transfer zum Flughafen Tirana. Hier endet Ihre Rundreise. Individuelle Heimreise. F

Datum
Dauer
Preis p.P. ab
24.09.2020 - 03.10.2020
9 Nächte
€ 1.344,00
Reiseverlauf am Termin
15.04.2021 - 24.04.2021
9 Nächte
€ 1.344,00
Reiseverlauf am Termin
23.09.2021 - 02.10.2021
9 Nächte
€ 1.344,00
Reiseverlauf am Termin
Ort
Nächte
Hotel
Landeskategorie

Berat

1

Onufri

Ohrid

2

Royal View od. City Palace

Skopje

1

De Koka

Peja

1

Dukagijni

Budva

2

Slovenska Plaza

Kruja

2

Panorama