Mexiko Rundreisen

Mexiko bietet reiche Kulturschätze in einer faszinierenden Natur. Gelegen zwischen Nord- und Mittelamerika bietet Mexiko eine große Vielfalt an Flora und Fauna sowie unterschiedliche Klimabedingungen, die den unterschiedlichen Höhen des Landes geschuldet sind. Unsere Mexiko Rundreisen führen Sie zu allen Highlights des Landes, wie Mexiko City, Atzteken-Stadt Teotihuacán, den Sumidero-Canyon, die Kathedrale in San Cristóbal oder auch die die vielleicht bekannteste archäologischen Stätte Yucatáns Chichén Itzá.

Mexiko | Campeche, Chichén Itzá Buchungscode: MEXA10
  • Rundreise ab Mexico City bis Cancun
  • Qualifizierte, deutschsprechende Reiseleitung
  • Großes Ausflugspaket inklusive
  • Erlebnis Maya-Rituale in Zinancatán
November 2020 - Dezember 2021
13 Tage Laut Ausschreibung ab 1.899 €
Details zur Reise
Mexiko | Bajío, Guanajuato Buchungscode: MEXA09
  • Lebendige „Geisterstadt“ Real de Catorce
  • Skulpturenpark „Las Pozas de Xilitla“
  • 5 UNESCO-Weltkulturerbestätten
November 2020 - November 2020
13 Tage Laut Ausschreibung ab 1.825 €
Details zur Reise

Klima & Geografie

Das Klima Mexikos ist vielseitig, vor allem durch die verschiedenen Höhenlagen und der Lage zwischen zwei Meeren. Grob lässt sich das Klima in drei Klimazonen einteilen: Der Süden weist tropisches Klima auf, im Landesinneren herrscht gemäßigtes Klima und an den West- und Ostküsten herrscht subtropisches Klima. Die regenreichsten Monate sind zwischen Juni und Oktober. In diesen Monaten fällt der Niederschlag häufiger als sonst, meist heftig und kurz. Von November bis Mai dauert die Trockenzeit an, die Temperaturen zwischen 22 und 31° C mit sich bringt. Besonderheiten im Klima bieten der Norden mit extremer Hitze, das zentrale Hochland mit niedrigeren Temperaturen und die Küsten mit erfrischenden Brisen im Winter.

Hochland, Küsten und Wüsten machen das Landschaftsbild Mexikos aus. Feine Sandstrände mit kristallklarem, türkisfarbenem Wasser befinden sich sowohl an der West- als auch an der Ostküste des Landes. Die Halbinsel Yucatán hat neben den schönen Stränden am Karibischen Meer eine flache, trockene Savannenlandschaft. Das Wüstenbild mit hohen Kakteen, das man auf Film- und Fernsehen kennt, befindet sich im Norden bzw. Nordwesten des Landes. Zwischen Gebirgszügen im Osten und Westen, sowie einer vulkanischen Bergkette im Süden liegt die zentrale Hochebene. Die fruchtbare, abwechslungsreiche Landschaft sitzt auf der Höhe zwischen 1000 und 2500 Metern.

Highlights

Yucatán
Die flache Halbinsel liegt in der tropischen Klimazone und wird vor allem im mittleren Teil von dichten Wäldern dominiert. Bekannt ist Yucatán insbesondere wegen der faszinierenden Küstenabschnitte mit puderartigen Sandstränden am Karibischen Meer und am Gold von Mexiko. Die Geschichte der Maya wird in dieser Region auch erzählt, denn mehrere gewaltige Bauwerke wie die Stufenpyramide von Chichén Itzá befinden sich dort. Bei einer Besichtigung werden Sie staunen, wie fortgeschritten in Archäologie, Astronomie und Mathematik die Bewohner von damals waren. Kultur aus nicht so weit entfernter Zeit findet sich in den Kolonialstädten, die wegen ihrer schönen Gebäude und Stadtplätze einen Besuch wert sind. Das Angebot der Halbinsel wird durch einen Reichtum an Natur abgerundet: Dschungel, Mangroven sowie eine Vielzahl von Pflanzen und Tieren sind in der Region heimisch.
Palenque
Palenque war einst die Residenz des Mayakönigs K´inich Janaab Pakal I. Im Alter von zwölf Jahren wurde er Herrscher und übernahm die Verantwortung für die instabile Stadt, die er zu seinen Lebzeiten in ein mächtiges Maya-Reich verwandelte. Umgeben von Brüllaffen und Papageien im Dschungel erinnern die Tempel und Gebäude nun an die Zeit zurück. Der Tempel der Inschriften ist einer davon und diente als Grab von Pakal. Er ist auch in Form einer abgestuften Pyramide aus Steinblöcken erbaut (auf der das eigentliche Tempelgebäude steht) erbaut. Obwohl die Inschriften nicht genau interpretiert werden können, bringen sie einen dennoch zum Nachdenken und geben einen Eindruck davon, wie das Leben damals war.
Mexico City
Beim Anflug lässt sich vielleicht schon erahnen, welch eine Rolle die Hauptstadt für Mexiko spielt. Sie beinhaltet historische Bauten, große Plätze und eine Menge Menschen verschiedenster Kulturen. Vor allem das Viertel Centro Historico beeindruckt mit seinen Sehenswürdigkeiten aus verschiedenen Epochen und wurde wegen seines kulturellen Werts zu einer UNESCO-Welterbestätte ernannt. Hier, wo früher aztekische Stadt Tenochtitlán war, umschließen bekannte Gebäude den Plaza de la Constitución. Dazu gehören unter anderem der Palacio Nacional als Sitz der Regierung und die älteste Kathedrale des amerikanischen Kontinents. Bildhübsch und imposant ist der Palacio de Bellas Artes. Der prächtige Palast aus weißem Marmor beherbergt riesige Wandmalereien weltberühmter mexikanischer Künstler. Mehrere Tage lang lässt sich diese Stadt erkunden und der weitläufige Park oder die entspannten Cafés bieten Orte für eine Pause nach stundenlangen Spaziergängen.

Essen & Trinken

Ob Tacos oder Mehrgänge-Menü: Speisen in Mexiko sind würzig. Die Zubereitung je nach Region sowie die gute Auswahl auf der Speisekarte sorgen für viel Abwechslung. Hinzu kommt, dass Gerichte häufig frisch und mit lokalen Zutaten zubereitet werden. Es ergibt Sinn, dass die Mexikaner ihr Essen lieben! Die Hauptzutaten des Landes sind Mais, trockene oder frische Chilischoten und Bohnen. Die verbreitete Meinung, alle Speisen in Mexiko seien scharf, stimmt nicht. In der Regel ist Chili gekocht und in Saucen eingearbeitet eher mild; trotzdem ist Vorsicht geboten (vor allem bei Salsas). Sehr beliebt sind Tortillas (mexikanisches Fladenbrot) in verschiedenen Größen, die nach Belieben mit vielen Zutaten gefüllt werden können. Beliebte Tortilla-Gerichte sind Tacos, Burritos und Quesadillas. Eins der Nationalgerichte ist Chiles en Nogada: Gefüllte Paprika mit Walnusssause und Granatapfelkernen. Die Farben der Zutaten (grüne Paprika, weiße Sauce, rote Granatapfelkerne) sind dieselben wie die der Flagge und ergeben einen ausgezeichneten Geschmack. Ebenfalls empfehlenswert ist die Agaven-Spirituose Tequila, auch als Basis im Cocktail Margarita.