Thailand Rundreisen

Kambodscha, Thailand, Vietnam | Angkor, Bangkok Buchungscode: SGNB9P
  • 1 Reise – 3 Länder
  • Ausflug zu den beeindruckenden Tunneln von Cu Chi
  • Besichtigung von Angkor Thom und Angkor Wat
  • Freizeit in Bangkok für eigene Erkundungstouren
November 2020 - November 2020
20 Tage Frühstück ab 1.599 €
Details zur Reise
Kambodscha, Thailand, Vietnam | Angkor, Bangkok Buchungscode: SGNB1S
  • Ausflug zu den beeindruckenden Tunneln von Cu Chi
  • Besichtigung von Angkor Thom und Angkor Wat
  • Zahlreiche Besichtigungen und Bootsfahrten inklusive
  • Freizeit in Bangkok für eigene Erkundungstouren
Oktober 2020 - Juli 2021
20 Tage Frühstück ab 1.768 €
Details zur Reise
Kambodscha, Thailand, Vietnam | Angkor, Bangkok Buchungscode: SGNB1W
  • Ausflug zu den beeindruckenden Tunneln von Cu Chi
  • Besichtigung von Angkor Thom und Angkor Wat
  • Zahlreiche Besichtigungen und Bootsfahrten inklusive
  • Freizeit in Bangkok für eigene Erkundungstouren
Oktober 2020 - Dezember 2020
15 Tage Frühstück ab 1.419 €
Details zur Reise

Thailand - das vielseitige Inselparadies

Das ferne Königreich besticht mit faszinierender Natur, unvergesslichen Begegnungen, kulinarischen Entdeckungen und sagenumwobenen Ruinenstätten wie Ayutthaya und lädt schließlich mit traumhaften Sandstränden zum Erholen und Entspannen ein.

Klima und Geographie

Thailand ist ein südostasiatisches Königreich und grenzt an Malaysia, Kambodscha, Laos und Myanmar. Die Landesfläche von etwas mehr als 500.000 km² erinnert in ihrer Form entfernt an den Kopf eines Elefanten und verfügt über eine Küstenlinie von über 2800 km, die von unzähligen kleineren und größeren Inseln ergänzt werden, die im Andamanischen Meer im Westen, sowie im Golf von Thailand im Osten liegen.

Das thailändische Klima ist tropisch und trägt entscheidend zu seinem enormen Reiz als Touristenziel bei. Viel Sonnenschein und durchschnittliche Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad bieten Sommerglück und Erholung an den zahlreichen Stränden. Im Süden des Landes verändern sich die Temperaturen dabei im Jahresverlauf kaum, während im etwas kühleren Norden drei Jahreszeiten - inklusive einer relativ kühlen Phase zwischen November und Februar, die für Europäer oft die angenehmste und beste Reisezeit darstellt - für Abwechslung sorgen können. Der Norden des Landes ist zudem auch deutlich trockener als der Süden, monsunartiger Regen kann allerdings in allen Teilen vorkommen.

Geschichte und Kultur

Die thailändische Geschichte ist geprägt von verschiedenen Dynastien und Epochen, diversen Eroberungen und Umbrüchen. Die Vorfahren der heutigen Thais wanderten vermutlich im 11. Jahrhundert in das Land ein, dessen Landmasse sich seitdem jedoch durch Sedimentanlagerung beträchtlich vergrößert hat. Die Amtssprache ist Thai, auch mit Englisch kommt man aber - insbesondere in den vielen durch Touristik geprägten Regionen - im Allgemeinen gut zurecht. Religiös ist das Land geprägt vom Buddhismus, dem sich 94% der Bevölkerung zugehörig fühlen. Zu beachtende Besonderheiten, die durch diesen Einfluss entstanden sind, sind zum Beispiel die Wichtigkeit von Seniorität und Respekt vor dem Alter. Der Kopf gilt als heiligstes Körperteil, die Füße im Gegensatz dazu als „unrein“.

Essen & Trinken

Die thailändische Küche ist ein über die Jahrhunderte verschmolzenes Ergebnis von indischen, chinesischen und europäischen Einflüssen und basiert, wie in vielen asiatischen Ländern, hauptsächlich auf Reis, Gemüse, Fleisch, Meeresfrüchten und Gewürzen. Es steht eine unglaubliche Fülle an exotischen Gaumenfreuden zur Verfügung, die zudem auch noch äußerst preiswert sind. Tipp: Wer nicht gerne scharf isst, sollte dies bei der Bestellung seines Essens erwähnen, denn das thailändische Verständnis von Schärfe ist mit dem europäischen nicht immer vereinbar.

Die besten Sehenswürdigkeiten

Bangkok

Wer in das Land des Lächelns reisen möchte wird um Bangkok nicht herumkommen. Von Deutschland aus gibt es mehrfach täglich diverse Direktflüge in die Stadt und so ist es naturgemäß der ideale Start- und Endpunkt für jede Rundreise. Die thailändische Hauptstadt hat etwa zehn Millionen Einwohner und bietet die perfekte Kombination aus Exotik und Moderne. Die Stadt kann genauso gut im alten Tuktuk wie mit der hochmodernen Metro erkundet werden und wer etwas essen möchte hat hier die Wahl zwischen Garküche, Luxusrestaurant und allem was dazwischen liegt. Die Stadt ist berühmt für sein Nachtleben genauso wie für seine unzähligen Sehenswürdigkeiten und bietet so wirklich für jeden Urlauber das Richtige.

Königsstadt Ayutthaya

Nur siebzig Kilometer von der Hauptstadt entfernt liegt Ayutthaya, die frühere Haupt- und Königsstadt des Landes. Ayutthaya war einst die größte, reichste und blühendste Metropole in ganz Zentralasien und war 400 Jahre lang der Sitz thailändischer Könige. Sie ist fast vollständig von verschiedenen Flüssen eingeschlossen und hat daher einen leichten Inselcharakter, der sich in der Vergangenheit als Schutz vor Feinden als äußerst nützlich erwies. Eine Tour mit einem der lokalen Longtail Boote ist sehr empfehlenswert. Von der einst prachtvollen Stadt sind nach der Eroberung durch die Birmanen im Jahr 1767 leider nur noch Ruinen übriggeblieben, doch selbst diese sind noch so beeindruckend, dass Ayutthaya in jedem Fall eine Reise wert ist.

Brücke am River Kwai

Fast jeder kennt hier wohl das gleichnamige Buch oder den Film, was diese Brücke schon allein dadurch zur Attraktion macht. Die stählerne Eisenbahnbrücke über den Fluss Mae am Khwae Yai, international eher als River Kwai bekannt, ist Teil der Thailand-Burma-Eisenbahn Linie und wurde im zweiten Weltkrieg unter japanischer Besatzung gebaut um den riskanten Seeweg um die Malaiische Halbinsel zu vermeiden.

Damnoen Saduak

Damnoen Saduak liegt etwa 80 km südwestlich der Hauptstadt und ist die beste Adresse, um einen der berühmten thailändischen schwimmenden Märkte zu besuchen. Diese schwimmenden Märkte stammen noch aus der Zeit, in der in vielen Städten die Flüsse als wichtigstes Transportweg darstellte. Tipp: Früh am Morgen erhält man hier den besten Eindruck der Tradition und auch die besten Angebote.

Goldenes Dreieck

Als goldenes Dreieck wird das Dreiländereck zwischen Thailand, Laos und Myanmar. Es erlangte ursprünglich traurige Berühmtheit als größter Produzent von Schlafmohn, Opium und Heroin. Der Anbau ist hier mittlerweile verboten und fast vollständig verschwunden und die Region hat sich stattdessen in eine Touristenregion verwandelt, die den Bergvölkern ein alternatives Einkommen sichert. Besonders empfehlenswert ist hier die "Hall of Opium", eines der besten Museen des Landes.

Strand Rayong

Die Provinz Rayong liegt im Südosten des Landes und ist bekannt für seine Natur und zahlreichen Strände. Strände sind im Land des Lächelns grundsätzlich keine Mangelware, und den ein oder anderen Traumstrand findet man hier manchmal sogar einfach im Vorbeigehen. Doch wer gezielt auf der Suche nach Entspannung und dem perfekten Erlebnis am Strand und beim Baden ist, der sollte einen Abstecher nach Rayong in Erwägung ziehen

Unsere Thailand Rundreisen

Unsere Rundreisen beinhalten reiches Programm und führen Sie zu allen Highlights des Landes. Wer eine facettenreiche Gruppen- oder Kleingruppenreise erleben möchte, der ist in Thailand genau richtig.