Nordafrika Rundreisen

Im Gegensatz zu den anderen nordafrikanischen Ländern ist Tunesien sehr klein. Dennoch hat das Land am Mittelmeer mit sonnigen Sandstränden, bewaldeten Küstenlinien, Sahara und unterschiedlichen Kulturen viel als Urlaubsziel zu bieten. Marokko ist Tunesien gar nicht so unähnlich, mit seiner Wüstenlandschaft und herzlichen Gastfreundschaft. Dort finden Sie zudem majestätische Gebirgszüge und altertümliche Städte.

Tunesien

Klima & Geografie

Tunesiens Klima ist im Norden mediterran und im Süden arid. Dementsprechend nehmen Temperaturen und Trockenheit Richtung Süden zu. Die Sommer sind heiß und trocken, Juli und August sind die heißesten Monate mit Tagestemperaturen bis über 40° C. Während dieser Zeit kann es im Schatten bis zu 10° C kühler sein als unter der Sonne. Die Winter sind deutlich angenehmer, hier sind Temperaturen unter 25° C normal.
Im Norden sorgt der Atlas für ein gebirgiges Terrain, das Richtung Süden abflacht und in die Zentralebene übergeht. Ganz im Süden erstreckt sich die Sahara in das Land hinein. Mittelmeerstrände finden sich im Norden und Nordosten Tunesiens; sie sind feinsandig und fallen flach in das Meer ab. Typisch für die Nordstrände sind Korallenriffe und geruhsame Dörfer, während die Küste im Osten eine schöne Naturlandschaft mit Olivenhainen und Mandelbäumen aufweist.

Essen & Trinken

Couscous, Harissa und Thunfisch finden Sie auf vielen Menüs in Tunesien: Couscous (gedämpfte Grießpellets) ist die nationale Basis, Harissa (Paste mit Chili, Kreuzkümmel und Koriandersamen) die nationale Würze und Thunfisch die nationale gastronomische Leidenschaft. Obwohl europäische Länder wie Italien die tunesische Küche beeinflusst haben, ist sie hauptsächlich orientalisch geprägt. Couscous sollte man bei einem Tunesien-Urlaub definitiv einmal gegessen haben. Eine Hühnersauce mit Gemüse und Kichererbsen ist die übliche Beigabe, die für den aromatischen Geschmack sorgt.
Pfefferminztee ist quasi in jedem Café erhältlich. Oft sehr stark und süß wirkt der Tee kraftspendend – trotz 30° C eine ausgezeichnete Getränkewahl in Tunesien!

Marokko

Klima & Geografie

Subtropisches und gemäßigtes Klima herrschen in Marokko. Der Atlantik und das Mittelmeer bringen kühlende Brisen nach Marokko und sorgen an der Küste dafür, dass die Temperaturen gleichmäßiger sind. Mit höherer Entfernung zum Wasser nehmen die Temperaturschwankungen zu. Im Landesinneren sind die Sommer also sehr heiß mit Temperaturen bis über 30° C und die Winter sehr kalt mit Temperaturen bis unter 5° C. An der Küste sind Sommertemperaturen von 25° C üblich, im Winter bleiben Sie während des Tages über 10° C.
Im Norden und Westen Marokkos befindet sich die lange Küstenlinie mit feinen Sandstränden am Mittelmeer und am Atlantik. Im Zentrum erstreckt sich das Atlas-Gebirge mit hohen Bergen und einem stark bewaldeten westlichen Teil. Südlich des Gebirgszuges reicht die Sahara in das Land hinein. Die Landschaft entspricht einer klassischen Sandwüste mit einigen Dünenregionen.

Essen & Trinken

Die marokkanische Küche wurde stark von Frankreich, Spanien und dem Orient beeinflusst. Die Gerichte sind sehr unterschiedlich und enthalten eine Vielzahl von Zutaten, aber die meisten von ihnen werden von dem landestypischen Salat begleitet: Gehackte Zwiebeln, Minze, Tomaten und Gurken. Couscous ist bei den Marokkanern besonders beliebt und wird wöchentlich gegessen. Die gedämpften Grießkügelchen werden mit einer Sauce und Fleisch serviert. Das Nationalgericht ist Tajine, ein köstlicher Eintopf aus Fleisch oder Fisch und Gemüse. In einem Tontopf mit spitzem Deckel wird die Speise geschmort, sodass das Fleisch besonders zart und saftig gehalten wird.
Das beliebteste Getränk in Marokko ist der Pfefferminztee. Mit viel oder sehr viel Zucker schmeckt der Tee zwar sehr süß, wirkt aber stärkend und schmeckt köstlich. Wenn Sie die Chance dazu haben, sollten Sie unbedingt Tajine und Pfefferminztee in Marokko probieren!

Highlights

Tunis
Die tunesische Hauptstadt verzaubert mit seinem orientalischen Flair. Vor allem die Medina oder Altstadt mit ihren gut erhaltenen Bauten gibt einen guten Einblick in die islamische Welt. Hier befinden sich die große Ez-Zitouna-Moschee, der prachtvolle Bey-Palast und das Stadttor Bab el Bhar, das Teil der früheren Stadtmauer war. Zudem ist die Altstadt Heimat vieler Souks: Gewölbe überziehen die Straßen, wo traditionelle Waren an Ständen und Basaren verkauft werden. Schlendern Sie durch die engen, schattigen Gassen, tauchen Sie ein in die orientalische Stadt und trinken Sie einen Minztee im lebendigen Café – Tunis wird Sie mit schönen Erfahrungen bescheren.

Djerba
Lange, weiße Sandstrände, schattenspendende Palmen und blaues Wasser – die tunesische Mittelmeerinsel hat ein gewisses Karibik-Flair. Djerba (die größte Insel Nordafrikas) ist weltweit gesehen eher klein, bietet aber dennoch recht viel als Urlaubsziel. Auf der einen Seite werden verschiedene Wassersport- und Bootstouren angeboten, auf der anderen Seite ist die sonnenverwöhnte Insel ideal zum Entspannen. An den Traumstränden kann man sich hinlegen, sonnenbaden oder bei langen Spaziergängen Kamele und Pferde treffen. Wenn Sie zu Fuß oder mit dem Taxi ins Innere der Insel fahren, finden Sie Cafés, Restaurants und sogar kleine Basare. Ob Sie sich nur entspannen oder die Insel entdecken möchten, Djerba heißt Sie herzlich willkommen!

Marrakesch
Im Westen des Landes beeindruckt Marrakesch mit beeindruckenden Sehenswürdigkeiten wie Moscheen, Palästen und Gärten. Ein Aufenthalt in der Stadt gibt einem Einsicht in die Art und Weise, wie Menschen die islamische Religion leben. Dafür sorgen nicht nur die orientalischen Gebäude, sondern auch die Rufe zum Gebet aus den Minaretten. Als ein Wahrzeichen Marokkos gilt die Koutoubia-Moschee mit seinem bekannten Minarett. Der Turm für Gebetsrufe aus rosafarbenem Sandstein und mit über 70 Metern Höhe ist von weitem schon erkennbar. Zentral gelegen befindet sich der Djemaa el Fna, ein Marktplatz mit regem, bunten Volk, das einem alles von Gewürzen bis hin zu öffentlichem Entertainment verkauft. Hier werden alle Sinne geweckt: Verkäufer künden ihre Preise, farbige Würzstoffe geben diverse Gerüche ab und Essen wird mit aromatischen Zutaten zubereitet. Bereisen Sie Marrakesch und sammeln Sie orientalische Erinnerungen!