Rundreisen & Baden in Malaysia

Malaysia verlockt mit seiner unglaublichen Vielfalt. Schon bei der Ankunft in einer der Großstädte erleben Sie das moderne und doch kulturgebundene Zusammenleben verschiedenster Völker. Von dort aus geht ihre Reise weiter durch die tropischen Wälder mit einer faszinierenden Tierwelt und traditionsreichen Urvölkern. An einem der traumhaften Sandstrände können Sie abschließend entspannen und Ihre Reise Revue passieren lassen.

Malaysia | Kuala Lumpur, Malaiische Halbinsel Buchungscode: KULA07
  • Flug ab/bis Frankfurt nach Kuala Lumpur
  • Stadtbesichtigungen Malacca, Kuala Lumpur & Penang
  • Abschiedsabendessen im 5*-Hotel in Kuantan
  • Taman Negara Nationalpark & Cameron Highlands
Juli 2021 - Juli 2021
16 Tage Frühstück ab 1.699 €
Details zur Reise

Urlaub in Malaysia - Top Alternative zu Thailand

Highlights

Kuala Lumpur Die Hauptstadt Malaysias beeindruckt mit dem modernen Stadtbild, den 451 Meter hohen Petronas Towers und Sehenswürdigkeiten aus der britischen Kolonialzeit. Einerseits finden Sie in Kuala Lumpur historische Stätten, pflanzenreiche Parks und Straßenmärkte, andererseits sorgen Wolkenkratzer, Shoppingmals und das lebhafte Volk für ein modernes Flair. Einen weiteren Kontrast stellen die verschiedenen Völker dar: Malaien, Chinesen und Inder haben in der Metropole ihr Zuhause gefunden und leben im Einklang miteinander. Bei einem Rundgang durch die Stadt sollten Sie unbedingt in eins der malaysischen Restaurants gehen! Die frischen und lokalen Zutaten sorgen für leckere, aromatische Gerichte.

Cameron Highlands Aufgrund der Lage im Gebirge, dass sich von Nord nach Süd durch Malaysia zieht, weisen die Cameron Highlands eine grandiose Landschaft mit angenehmen Temperaturen auf. Hauptattraktion des Gebietes sind die sattgrünen Teeplantagen auf den Hügeln. Ob Sie dort einen Tee trinken oder nur die üppige Natur genießen, die Cameron Highlands sind ideal, um sich von Stress zu lösen und zu erholen.

Der Taman Negara (malaiisch, „Nationalpark“) mit einer Größe von 4.343 km² bildet das älteste Waldgebiet der Welt. Seit 130 Millionen Jahren konnte sich die Natur frei von extremen Bedingungen entwickeln und das zeigt sich in der Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt: Im dichten Dschungel leben unter anderem Affen, Elefanten, Flughörnchen, Leoparden, Tiger und Tapire. Die Wanderungen führen immer auf sicheren Wegen und Hängebrücken durch das üppige Grün mit riesigen Bäumen. Die Gewässer gehören ebenfalls zu den Sehenswürdigkeiten des Nationalparks, eine Bootstour führt zum Beispiel zum Lata Berkoh Wasserfall, wo Sie die Möglichkeit erhalten, ein erfrischendes Bad im klaren Wasser zu nehmen.

Klima & Geografie

Das Klima Malaysias ist tropisch und somit das ganze Jahr über warm und feucht. Tagsüber erreichen die Temperaturen 30 bis 35° C, nachts bleiben sie über 20° C. Regenfall variiert nach Region und Jahreszeit, so fällt auf der Halbinsel jährlich 2.500 Millimeter Regen, während Ostmalaysia bis über 5.000 Millimeter Niederschlag aufweist. Allgemein ist das Klima außerhalb der Monsunzeit ausgezeichnet, mit sonnigen Tagen, die nicht zu heiß sind.

Malaysia teilt sich die Halbinsel Malay mit Thailand und Myanmar sowie die Insel Borneo mit Indonesien und Brunei. Auf Malay befindet sich Malaysias Teil im Süden, auf Borneo gehört das Gebiet entlang der Nordwestküste zu Malaysia. Einige Gebirge ziehen sich auf der Halbinsel von Norden nach Süden und erreichen Höhen von 1.000 bis 2.000 Metern. Der Gipfel des Kinabalu-Berges bildet mit 4.095 Metern den höchsten Punkt des Landes. Richtung Küsten nehmen die Höhen ab, die Landschaft geht erst in Hügelland und dann in Flachland über. Vor allem im Bergland und auf Borneo bedeckt der tropische Regenwald große Flächen. Die schönen Sandstrände mit angenehmen Wassertemperaturen erstrecken sich entlang der Ostküste Malays. Viele der Strände auf Borneo sind von dichtem Dschungel gesäumt.

Essen & Trinken

Durch die vielen Völker, die in Malaysia leben, hat sich eine vielseitige Kulinarik entwickelt, neben regionalen, malaiischen Gerichten, findet man Gerichte mit chinesischen und indischen Einflüssen. Die Aromen sind beim Kochen am wichtigsten, dafür sorgen zum Beispiel Zimt, Knoblauch, Ingwer, Kokosnussmilch und vor allem Chilischoten. Reis und Nudeln bilden die Nahrungsgrundlage des Volkes und frisches Obst ist als Snack sehr beliebt, da es eine große, exotische Auswahl gibt. Als Nationalgericht gilt Nasi („Reis“) Lemak, in Kokosmilch gegarter Reis der in Bananenblättern eingewickelt wurde. Die populäre Beilage dazu ist Sambal – eine Chilisauce. Die Zutaten der Sauce sind normal Chilischoten und Tomaten, die zusammen mit Zwiebeln und Knoblauch gebraten werden, bis sie dickflüssig sind.

Das beliebteste Getränk der Nation ist Teh Tarik („gezogener Tee“). Hierbei wird starker schwarzer Tee mit Milch gemischt. Haben Sie die Gelegenheit, sollten Sie bei der Zubereitung zugucken, diese kann recht interessant sein, da die Mischung wiederholt zwischen zwei Behältern hin und her gegossen wird, wodurch sie eine dicke, schaumige Oberfläche erhält.