Japan Rundreise

Eine Reise nach Japan bietet eine Vielfalt von Eindrücken in einem ungemein faszinierenden Spannungsverhältnis zwischen Tradtion und Moderne.
Auf unseren verschiedenen Japan Rundreisen begegnen Sie diesem wunderbaren Land an den unterschiedlichsten Plätzen: Inmitten ultramoderner architektonischer Meisterwerke in der Supercity Tokyo oder im Fuji-Hakone-Nationalpark, in dem der weltberühmte Fuji-san Berg, der Inbegriff Japans, zu finden ist. Oder erleben Sie in der alten Kaiserstadt Kyoto mit ihren zahlreichen historischen Bauwerken die einzigartige Kultur Japans. Oder lassen Sie sich von den japanischen Gärten verzaubern und entdecken Sie die verträumte Insel Miyajima mit ihrem berühmten Schreintor. Das Mahnmal in Hiroshima läßt einen tiefen Blick in die Seele Japans zu. Die heißen Quellen in Beppu sind Natur pur!  Kommen Sie mit in ein phantastisches und mystisches Land. Reisen Sie mit uns nach Japan!

Gute Gründe für eine Japan Rundreise mit uns:

  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Zug zum Flug auf Fernreisen bereits inklusive
  • Reiseexperten mit über 30 Jahren Erfahrung

Sie möchten mehr über Japan wissen? Bitte schön!

Geographie | Klima | Kultur | Essen & Trinken | Wissenswertes zu unseren Japan-Reisen

Alle Japan-Reisen

 

TOP-Metropolen Asiens: Peking, Tokyo & Shanghai
Visumfrei nach China!
Buchungscode: PEK18P

8-/9-Tage-Städtekombination, Linienflüge mit AIR CHINA, 3-/4-Sterne-Hotels, Frühstück

  • Die 3 Top-Metropolen Asiens auf einer Reise
  • Attraktives Ausflugspaket bequem zubuchbar
  • Visumfrei nach China
China & Japan - Kaiserstädte & Metropolen
Visumfrei nach China!
Buchungscode: PEKA5P

11-/12-Tage-Länderkombination, Linienflüge mit AIR CHINA, 3-/4-Sterne-Hotels, Frühstück

  • Peking – die alte Kaiserstadt
  • Tokyo & Kyoto – Moderne und Tradition
  • Fahrt mit dem Superzug Shinkansen Tokyo-Kyoto
  • Shanghai – die Mega-City Asiens
  • Attraktives Ausflugsprogramm
Best of Japan
Tori-Schrein, Miyajima (© GEORVTBavaria)
Viele Termine mit garantierter Durchführung! NEU: Inkl. Besuch eines Sumoturniers bei Abreisen im Mai!
Buchungscode: HNDA09

11-Tage-Rundreise, Linienflüge mit LUFTHANSA, gute 3-Sterne-Hotels inkl. Frühstück
 

  • Shinkansenfahrt nach Hiroshima
  • „Burg des weißen Reihers“ (UNESCO-Weltkulturerbe) in Himeji
  • Fährfahrt nach Miyajima
  • Der große Buddha von Kamakura

Geographie Japans

Mit einer Landesfläche von rund 377.801 km² ist Japan ein Archipel mit etwa viertausend Inseln, die sich über eine Verwerfung vor der Ostküste Asiens erstreckt. Die Koreastraße zwischen Japan und Südkorea ist etwa 180 km breit. Die japanischen Inseln bilden einen etwa 2500 km langen Bogen. Im Südwesten liegen das Südchinesische Meer und die VR China, im Westen das Japanische Meer, Süd- und Nordkorea sowie Russland. Im Norden, jenseits der La-Perouse-Straße, befindet sich die russische Insel Sachalin und im Nordosten wird Japan durch die Nemurostraße von den russischen Kurileninseln getrennt. Die östlichen und südöstlichen Küsten Japans grenzen an den Pazifischen Ozean.

Klima in Japan

Japan hat vier klar ausgeprägte und sich deutlich unterscheidende Jahreszeiten. Jede für sich genommen hat ihre eigenen Reize. Die beste Reisezeit ist im Frühjahr und Herbst.

Frühling (März bis Mai)
Nach den kalten Wintermonaten kündigen Pfirsichblüten den Frühling an, der von der Kirschblüte im April gekrönt wird. Berge, Felder und Gärten sind dann mit prächtigen, rosa Blüten überdeckt.

Kleidung: Übergangskleidung (leichte Jacken oder Pullover)

Sommer (Juni bis August)
Der Sommer beginnt im Juni mit einer drei- bis vierwöchigen Regenzeit, die von den Bauern zum Pflanzen der Reissetzlinge genutzt wird. Ab Juli setzt die Sommerhitze ein. Japaner halten sich in diesen Wochen an den Badestränden am Meer und in den Erholungsorten der Berge auf. Der Sommer ist in Japan die Zeit der Feste, Festivals und vieler anderer Veranstaltungen.

Kleidung: leichte Sommerkleidung (da aber die meisten Gebäude über Klimaanlagen verfügen, empfiehlt es sich, eine leichte Jacke mitzunehmen).

Herbst (September bis November)
Der Herbst kommt mit einer frischen Brise und angenehmen Temperaturen. Die Laubfärbung ist in Japan sehr ausgeprägt und in prächtigen goldenen, bronzenen und dunkelroten Farbtönen zu sehen. Im Herbst finden viele Ausstellungen, Konzerte und Sportveranstaltungen statt.

Kleidung: Übergangskleidung mit leichten Jacken

Winter (Dezember bis Februar)
Die Wintertemperaturen in den Ebenen der Pazifikküste liegen meist über null Grad Celsius, es ist trocken und häufig sonnig. In Zentral- und Nordjapan gibt es sehr gute Wintersportmöglichkeiten, während man im südlichen Japan ein angenehm warmes Klima vorfindet.

Kleidung: Mäntel, warme Pullover und Jacken.

Kultur in Japan

UNESCO-Weltkulturerbe
Erst 1993 wurden die ersten Attraktionen Japans mit dem Unesco-Prädikat ausgezeichnet. Viele davon liegen auf der Route der klassischen Rundreisen:
Kyoto war über tausend Jahr Residenz der japanischen Kaiser und Shogune. Vom Tempel Kiyomizu-dera, durch Pfeiler an einem Berghang gestützt, bietet sich ein beeindruckender Blick über die Stadt.

Nara gilt als Wiege der japanischen Kultur. Der dortige Todaiji-Tempel beherbergt die größte bronzene Buddhastatue der Welt, den „Daibutsu“ (16,2m hoch und 452t schwer).

Nikko: Der Toshogu-Schrein in Nikko ist die Grabstätte des ersten Shoguns der Edo-Zeit (Das ehemalige Fischerdorf Edo ist das heutige Tokyo). Berühmt sind die drei Affen „nichts Böses sehen, hören oder sagen“.

Shirakawa-go: Die historischen Dörfer in den japanischen Alpen bezaubern durch ihre strohgedeckten Häuser.

Mijayima: Der Shinto Schrein von Isukushima ist durch sein im Meer stehendes Tori als Wahrzeichen bekannt.

Himeji-jo Castle: Die prächtige Burg mit dem Beinamen Shirasagi (weißer Reiher) erinnert an einen zum Flug ansetzenden Reiher. (Die  Burg wird z.Zt. vollständig und aufwändig restauriert und ist zu diesem Zweck komplett eingerüstet und zum Großteil geschlossen. Daher wird sie bis zum vollständigen Abschluss der Arbeiten in unseren Reiseprogrammen nicht angesteuert).

Koya-san: Die Bergregion südlich von Osaka beherbergt über 100 Tempel zwischen den acht Berggipfeln und wurde 2004 zum Weltkulturerbe erklärt.
 

Essen und Trinken in Japan

Eines der interessantesten Erlebnisse im Ausland ist es, die authentische Küche des Reiselandes zu probieren. Die Geheimnisse dieser Küche finden sich oft auf den lokalen Märkten. Ein Besuch der Märkte, auf denen exotische Lebensmittel dicht an dicht ausliegen, ist ein Erlebnis und sollte in keinem Reiseplan fehlen. Die Märkte im Freien leisten einen erheblichen Beitrag zur japanischen Ernährung. Ganz egal, ob Sie nur schauen, kaufen oder essen – auf den Märkten findet sich immer etwas Interessantes.

Besonders die japanischen Großstädtebieten eine erstaunliche Vielfalt an Speisen aus aller Welt an. Italienische, französische, amerikanische, asiatische und ethnische Spezialitäten sind zu vernünftigen Preisen erhältlich.

Nehmen Sie jedoch die Gelegenheit wahr, auch die authentische japanische Küche zu probieren. Von Kaiseki-ryori (ein leichtes Essen vor der Teezeremonie) im erstklassigen japanischen Restaurant bis zu populärem Sushi, Sashimi, Tempura, Sukiyaki, Soba, Ramen (Nudelsuppe), Yakitori und Robata-yaki - japanische Gerichte bestechen durch ihre Vielfalt. Alle diese Gerichte sind gesund, ursprünglich im Geschmack und aus frischen Zutaten zubereitet. Speisen in Japan sind nicht nur geschmacklich, sondern auch hygienisch einwandfrei.

Japanischen Reiswein, Sake, der meist warm in kleinen Schälchen serviert wird, sollten Sie unbedingt probieren. Einige Sorten werden von Kennern auch kalt getrunken. Lagerbier ist sehr beliebt und japanische Brauereien wie Asahi, Sapporo und Kirin sind auch bei uns bekannt.
Wenn Sie keinen Alkohol wünschen, dann ist vielleicht ein grüner Tee (o-cha) das Richtige für Sie. Eine Kostprobe sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Wissenswertes zu unseren Japan-Reisen

Einreisebestimmungen 
Für eine Reise nach Japan benötigen deutsche, österreichische und Schweizer Staatsangehörige einen für die Dauer ihres Aufenthalts gültigen Reisepass. Da bei Einreise von Touristen ein 90 Tage gültiges Touristenvisum erteilt wird, empfiehlt sich ein ab Einreise mindestens für diesen Zeitraum gültiges Reisedokument. Impfungen sind nicht vorgeschrieben. 

Hinweis: Gemäß den Einreisebestimmungen werden von allen ankommenden Passagieren Fingerabdrücke genommen und ein Foto angefertigt. Deutsche, Österreichische und schweizer Staatsbürger benötigen kein Visum.

Zollbestimmungen
Lebensmitteleinfuhr: Die Einfuhr von Frischeprodukten (Fleisch, Obst, Gemüse etc.) nach Japan ist nicht erlaubt. Verboten ist die Einfuhr von Waffen und Munition sowie von Opiaten, anderen Drogen und dazugehörigen Utensilien. Zollfrei eingeführt werden dürfen 3 Flaschen à 0,75 l alkoholische Getränke, 100 Zigarren bzw. 400 Zigaretten (insgesamt 500 gr. Tabak) und 2 Unzen Parfüm. Andere Waren dürfen im Wert bis zu 200.000 Yen zollfrei eingeführt werden, dabei werden nur Waren mit einem Wert von über 10.000 Yen pro Gegenstand gezählt. Bargeld kann beliebig eingeführt werden. Die Ein- und Ausfuhr von Bargeld und Wertpapieren im Wert von mehr als 1 Million Yen (eine Million Yen) unterliegt einer Meldepflicht gegenüber dem Justizministerium.

Geld/Währung
Das Wechseln von bar € und US$ sowie von Reiseschecks in Banken ist oft umständlich und langwierig. (eingeschränkte Öffnungszeiten: Mo-Fr 09.00 – 15.00 Uhr). Hierbei muss immer der Reisepass vorgelegt werden. In einigen unserer Hotels ist der Wechsel von bar € und US$ sowie von Reiseschecks möglich. Der Wechselkurs ist nur geringfügig ungünstiger als beim Wechsel in Banken. An den Informationsschaltern einiger Kaufhäuser in Kyoto (Daimaru, Takashimaya) ist der Wechsel von Bargeld und Reiseschecks ebenfalls möglich.  

Tipp: Da nicht alle von uns genutzten Hotels über einen Geldwechsel-Service verfügen, sollten Sie zur Begleichung der Nebenkosten ausreichend Bargeld mitnehmen und direkt nach Ankunft im Flughafen gegen japanische Yen eintauschen! Kreditkarten (Visa, Mastercard) sind gängiges Zahlungsmittel. Kleinere Geschäfte und Restaurants akzeptieren in der Regel allerdings nur Bargeld. Nebenkosten in den Hotels können mit den gängigen Kreditkarten beglichen werden.  Das Abheben von Bargeld mit Kreditkarte (Mastercard, Visa) und PIN Nr. ist bei allen Postämtern (Öffnungszeiten Hauptkassen: Mo bis Fr 09.00 – 17.00, Post Cash Corner: Mo – Fr 08.00 – 21.00 Uhr, Sa/So 09.00 – 17.00 Uhr), 7- Eleven Stores (24 Stunden täglich an allen Tagen, nur Visa) sowie an einigen Cash-Cornern der Banken (z. B. City Bank) möglich. 

Achtung: Die Abhebung von Bargeld ist momentan in Japan nur bedingt möglich. Die Situation stellt sich wie folgt dar: 
Mastercard: Die Abhebung von Bargeld ist derzeit nur bei der japanischen Post möglich. Eine Abhebung bei der Citibank und in 7 Eleven Shops ist derzeit nicht möglich. 
Visa Card: Die Abhebung von Bargeld ist derzeit bei der japanischen Post, der Citibank und in 7 Eleven Shops möglich. 
EC Karte (Maestro): Die Abhebung von Bargeld ist derzeit nicht möglich. 
Für die Nutzung von Mastercard oder Visa Card empfiehlt es sich die PIN Nummer bereit zu halten.

Ein Teil der Hauptpostämter ist das ganze Jahr über geöffnet.  Fast alle Kaufhäuser sind an zwei oder drei Tagen im Monat geschlossen.  Die meisten Museen sind am Montag geschlossen

Gesundheit
Impfungen sind keine vorgeschrieben.  Die medizinische Versorgung im Lande ist mit Europa zu vergleichen und ist meist technisch, apparativ und/ oder hygienisch unproblematisch. Vielfach fehlen aber europäisch ausgebildete Englisch / Französisch sprechende Ärzte, sodass die Kommunikation mit dem Arzt ausgesprochen schwierig sein kann. Japan und die Bundesrepublik Deutschland haben kein gegenseitiges Abkommen über ärztliche oder Krankenhaus-Behandlung. Es ist daher ratsam, in dieser Richtung eine Versicherung abzuschließen.

Stromversorgung
Die Stromspannung beträgt in Japan 110 Volt. Für die Flachsteckdosen mit zwei Öffnungen benötigen Sie einen 2-poligen Adapter, den Sie sich bereits zu Hause besorgen sollten. 

Achtung: 3-polige Netzstecker-Adapter mit zwei flachen und einem runden Pol sind entgegen im Handel weit verbreiteter Aussagen in Japan kaum verwendbar, da die gängigen Steckdosen nur über 2 Öffnungen für flache Pole verfügen.

Sprache
Die offizielle Landessprache ist Japanisch. In der Schule wird jedoch ab der 7.Klasse die englische Sprache gelehrt.  Wenn Sie sich mit Japanern auf Englisch verständigen möchten, denken Sie bitte daran, langsam und deutlich zu sprechen. Manchmal ist es ganz nützlich, wenn Sie das, was Sie sagen möchten, aufschreiben.

Japanische Verkaufssteuer 
Die offizielle Landessprache ist Japanisch. In der Schule wird jedoch ab der 7.Klasse die englische Sprache gelehrt.  Wenn Sie sich mit Japanern auf Englisch verständigen möchten, denken Sie bitte daran, langsam und deutlich zu sprechen. Manchmal ist es ganz nützlich, wenn Sie das, was Sie sagen möchten, aufschreiben.

Trinkgeld
Guter Service ist in Japan üblich, Trinkgelder jedoch nicht. Ihre Bedienung im Restaurant, Zimmermädchen und Taxifahrer erwarten kein Trinkgeld. Für den Busfahrer ist ein Trinkgeld von ca. JPY 300 pro Person/Tag üblich. Ihre deutsche Reiseleitung freut sich über eine persönliche Anerkennung.

Einkaufen
Weltbekannte Markenprodukte „Made in Japan“, von Gebrauchsartikeln bis zu Industrieprodukten, können in zahlreichen Fachgeschäften erworben werden.
Begehrte Reisemitbringsel bei Besuchern aus dem Ausland sind Präzisionsgeräte wie Kameras, Videokameras, Walkman und Uhren, und traditionelle kunstgewerbliche Produkte, wie Kimono, Perlen, Keramik, Bambusarbeiten, Holzschnitte und Antiquitäten aller Art, die von Fachgeschäften im ganzen Land und den Kaufhäusern der Großstädte angeboten werden.
Zu den empfehlenswerten Einkaufsvierteln der Hauptstadt Tokyo zählen u. a. Ginza, Shinjuku und Shibuya, in denen sich eine Vielzahl von Kaufhäusern und Geschäften findet. In Tokyos „Electric Town“ Akihabra, wird eine überwältigende Auswahl von Elektronikartikeln aller Art angeboten. Weitere weltbekannte Einkaufsgegenden sind z. B. Harajuku und Aoyma, in denen sich zahlreiche Boutiquen und die Geschäfte europäischer und amerikanischer Modelabel konzentrieren.

Telefonieren/Mobilfunk
International Direct Dial (IDD) Gespräche nach Deutschland können Sie mit der Vorwahl 001 49 (gelegentlich auch 010 49) von Ihrem Hotelzimmer vornehmen. Von 23.00 bis 08.00 Uhr (Ortszeit Japan) zum Discount Tarif (ca. € 5 für 3 Minuten), von 19.00 bis 23.00 Uhr Werktags und von 8.00 – 23.00 Uhr am Wochenende zum Economy Tarif (ca. € 6 für 3 Minuten). Hotels berechnen zusätzlich eine geringe Service Gebühr. Internationale Gespräche sind von besonderen öffentlichen Telefonen, z. B. so genannten IC- Telefonen, mit IC-Telefonkarten möglich. Viele öffentliche Fernsprecher akzeptieren auch die Verwendung der KDDI Super World Card. Sie erhalten diese Telefonkarten in vielen unserer Hotels, allen 24-Stunden-Supermärkten sowie oftmals auch am Automaten in den Telefonzellen. 

Tipp: Lassen Sie sich von Ihrem gewünschten Gesprächspartner aus Deutschland im Hotel zurückrufen unter Verwendung einer Billig-Tarif-Vorwahl (aktuelle Tabellen hierzu findet man im Internet).  Mit modernen Smartphones kann man in Japan über die Netze von Softbank und Docomo per Roaming telefonieren. Die aktuellen Tarife Ihres Mobilfunkanbieters werden Ihnen in Japan per SMS angezeigt, sobald Ihr Smartphone ein Netz gefunden hat. 

Ausnahme: Mit Tri- und Quadband-Geräten älterer Bauart besteht in Japan keine Mobilfunkerreichbarkeit.

Internet
Unsere Hotels verfügen in der Regel über kabelgebundene LAN-Anschlüsse auf allen Zimmern. Bei 3- Sterne-Hotels ist die Nutzung des Internet z. B. über ein selbst mit geführtes Laptop in der Regel kostenfrei. 4- und 5-Sterne-Häuser erheben hingegen Gebühren. Einige Hotels stellen bei Bedarf kostenpflichtige Leihgeräte zur Verfügung.  Rechtzeitig zum Start der Rundreise-Saison 2017 wird unser Bus-Partner Chibakita-Kanko seine gesamte Busflotte mit mobilen WiFi-Routern ausstatten. Unsere Reisegäste kommen somit auf vielen Terminen der Busrundreisen Japan-Land der Kontraste und Japan-Land der Geisha in den Genuss eines kostenfreien W-LAN-Zugangs während der Fahrten im Reisebus. Kostenfreies Internet ist, anders als in Deutschland, in Japan generell sehr verbreitet. In den meisten Hotels, Restaurants und sogar in öffentlichen Bussen und Zügen kann man kabellos im Internet surfen.

Einige Hotels verfügen über einen offenen und kostenlos nutzbaren WLAN-Access-Point in der Lobby Einige Hotels stellen gegen Gebühr Internet-PCs in der Lobby zur Verfügung (ca. 100 Yen/ 10 Minuten). Nicht in allen Hotelzimmern ist WLAN verfügbar. 

Tipp: Über einen entsprechenden WLAN-Adapter lässt sich an LAN-Buchsen im Hotelzimmer ein privater WLAN-Access-Point herstellen.   Im Internet finden sich neuerdings viele Anbieter für Daten-SIM-Karten und mobile WLAN- Router, die auf Reisen in Japan bequem und zuverlässig für schnelles Daten-Roaming genutzt werden können. Tarife und Leihgebühren variieren allerdings beträchtlich. Bitte informieren Sie sich bei Interesse online über aktuelle Angebote. 

Internet-Cafes sind in japanischen Großstädten weit verbreitet, aber für nicht Schriftzeichen-Kundige in der Regel schwer zu identifizieren. Oft sind die PCs auf japanische Schrift voreingestellt. Bitte erkundigen Sie sich im Bedarfsfall bei Ihrer Reiseleitung.

Zugfahrten/Rail Pass
Wenn Ihr Reiseprogramm Zugfahrten vorsieht, so haben wir für die Bahnfahrten mit dem Superexpress Shinkansen Plätze im 2. Klasse Nichtraucher-Großraumwagen reserviert.  An vielen öffentlichen Plätzen (z. B. in Bahnhöfen) besteht ein generelles Rauchverbot. Es sind jedoch Raucherecken eingerichtet.

Hotelzimmer 
Die Hotelzimmer verfügen über Farbfernseher, IDD-Telefon, Klimaanlage. Eine Besonderheit ist die s.g. „Washlet“, eine moderne Toilette mit eingebautem Bidet, die Sie in einigen unserer Hotels vorfinden werden. Bei Ankunft finden Sie auf Ihrem Zimmer einen Baumwollkimono (Yukata) sowie Hausschuhe vor. Haarfön, Heißwasserkocher sowie Tee werden ebenfalls gestellt. Für Kaffeeliebhaber empfiehlt sich die Mitnahme von Instantkaffee. Wir haben für Sie Zweibettzimmer (getrennte Betten) gebucht. Die Größe der Hotelzimmer beträgt ca. 22-24qm. Die Größe der Einzelzimmer liegt bei ca. 14-16qm. Mittelklasse-Hotels in Japan bieten keinen Gepäckträger-Service.  

Nichtraucherzimmer 
Leider verfügen Hotels westlichen Standards in Japan nur über eine sehr geringe Anzahl von Nichtraucherzimmern. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir daher Nichtraucherzimmer nicht ausdrücklich bestätigen können. Unsere Reiseleitung wird vor Ort versuchen, entsprechende Wünsche zu berücksichtigen.   

Öffentliche Toiletten
Unterwegs finden Sie z. B. auf Bahnhöfen (auch in den U-Bahnhöfen) und in den Tempelanlagen öffentliche Toiletten. Meistens „Hockklos“ aber oft auch „westliche Toiletten“. Nehmen Sie immer etwas Toilettenpapier mit. Auch Sagrotan Tücher bieten sich an.

Fakultativausflüge
Buchungen für die fakultativen Ausflugspakete sind nur vor Abreise nach Japan möglich.  Teilnehmern, die nicht an den fakultativen Ausflügen teilnehmen, steht unsere Reiseleitung an den beiden Tagen nicht zur Verfügung.  

Körperliche Fitness
An vielen Tagen bieten wir Ihnen ein außergewöhnliches, aber auch anstrengendes Programm. Unsere Tagesprogramme starten zeitig, da Klöster, Tempel und Zen-Gärten am Nachmittag früh schließen. Die Besichtigungen sind mit leichten Wanderungen verbunden. Darüber hinaus werden Sie mit Ihrem Reiseleiter durch pulsierende Stadtviertel streifen, auch öffentliche Verkehrsmittel nutzen und so manchen Blick hinter die Kulissen in einem der faszinierendsten Länder der Erde werfen können. Diese Art zu reisen ermöglicht Ihnen immer wieder den direkten Kontakt mit den gastfreundlichen Japanern, stellt aber gewisse Mindestanforderungen an Ihre körperliche Fitness. Tagesstrecken von ca. 3-4 km Länge mit gelegentlichen Steigungen und Treppen sollten zu Fuß bewältigt werden können.  

Abreisetag
Unsere Hotels servieren Frühstück ab 07:00 Uhr. Bei sehr frühen Rückflügen ist es daher nicht möglich, das Hotelfrühstück in Anspruch zu nehmen. Es wurde dann, je nach Reise, im Angebot auch nicht eingeschlossen.

Transporte
Je nach Reiseprogramm hat Ihre Gruppe eventuell nicht an allen Tagen einen Reisebus zur Verfügung. Japan verfügt über das effizienteste Eisenbahnnetz der Erde. Die Überlandstrecken werden mit der Superexpresslinie „Shinkansen“ zurückgelegt. Ihr Reiseleiter wird Sie an vielen Tagen mit den vorbildlichen öffentlichen Nahverkehrsmitteln bekanntmachen.
Von Kyoto erreichen Sie  Nara in 45 Minuten mit der Bahn. Von Hiroshima nehmen Sie S-Bahn und Fähre zur Insel Miyajima. In Tokyo wird Sie sicherlich eine Fahrt mit der U-Bahn faszinieren
Die Besichtigungen in Tempeln, Zen-Gärten und Shogun-Burgen sind mit leichten Wanderungen verbunden. Darüber hinaus werden Sie mit Ihrem Reiseleiter durch pulsierende Stadtviertel streifen und so manchen Blick hinter die Kulissen in einem der faszinierendsten Länder der Erde werfen können.

Reisebusse
Busunternehmer in Japan nutzen in der Regel moderne klimatisierte Reisebusse der Hersteller Mitsubishi Fuso, Hino und Isuzu. Je nach Größe verfügen diese Busse über 24, 28 oder 44 Sitzplätze. Aus versicherungstechnischen Gründen bieten alle Reisebusse in Japan nur einen Ein- bzw. Ausstieg. Abhängig vom Baujahr sind sie mit ein bis zwei Monitoren, Videorecorder oder DVD-Laufwerk sowie Kassettendeck oder CD-Spieler ausgerüstet. WCs und Kühlschränke finden sich nur in Ausnahmefällen an Bord. Aufgrund der engen Straßenverhältnisse sind Reisebusse in Japan insgesamt etwas kleiner als z. B. in Deutschland. Busse mit 24 und 28 Sitzplätzen verfügen gelegentlich nicht über hinreichend geräumige Kofferräume für das große Reisegepäck aller Reiseteilnehmer. Wir bitten um Verständnisdafür, dass in Ausnahmefällen einzelne Gepäckstücke in der Fahrgastkabine verstaut werden müssen.

Sicherheitshinweis
Laut Statistik ist Japan eines der sichersten Länder der Erde. Sie können sich auch nach Einbruch der Dunkelheit in den Innenstadtgebieten bedenkenlos aufhalten. Selbstverständlich gelten wie überall auf der Welt die üblichen Einschränkungen. Befolgen Sie diesbezüglich auch die Tipps Ihrer Reiseleitung.

Tattoo-Verbot in öffentlichen Badehäusern und Hotelbädern
In vielen öffentlichen Badehäusern (sento) und Hotel-Thermalbädern (onsen) wird darauf hingewiesen, dass der Zutritt für Personen mit Tätowierungen gesetzlich verboten sei. Dahinter verbirgt sich die Absicht, Mitglieder der japanischen Mafia (yakuza) fernzuhalten. Diese sind traditionell großflächig am ganzen Körper tätowiert. Kleinere Tattoos werden bei Ausländern im Allgemeinen toleriert. Ausländische Träger von großflächigen Tattoos können jedoch unter Umständen mit Hinweis auf die gesetzliche Regelung abgewiesen werden. Wir bitten um Verständnis dafür, dass das Tattoo-Verbot von Ort zu Ort sehr unterschiedlich ausgelegt wird.

Zeitunterschied:
Die Differenz zwischen Mitteleuropäischer Zeit und Japanischer Zeit beträgt +8 Stunden (in der Sommerzeit +7 Stunden).

Hotelzimmer
Die Hotelzimmer verfügen über Farbfernseher, IDD-Telefon, Klimaanlage. Eine Besonderheit ist die s.g. „Washlet“, eine moderne Toilette mit eingebautem Bidet, die Sie in einigen unserer Hotels vorfinden werden.
Bei Ankunft finden Sie auf Ihrem Zimmer einen Baumwollkimono (Yukata) sowie Hausschuhe vor. Haarfön, Heißwasserkocher sowie Tee werden ebenfalls gestellt. Für Kaffeeliebhaber empfiehlt sich die Mitnahme von Instantkaffee.
Wir haben für Sie Zweibettzimmer (getrennte Betten) gebucht. Die Größe der Hotelzimmer beträgt ca. 22-24qm. Die Größe der Einzelzimmer liegt bei ca. 14-16qm.
Mittelklasse-Hotels in Japan bieten keinen Gepäckträger-Service.

Nichtraucherzimmer
Leider verfügen Hotels westlichen Standards in Japan nur über eine sehr geringe Anzahl von Nichtraucherzimmern. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir daher Nichtraucherzimmer nicht ausdrücklich bestätigen können. Unsere Reiseleitung wird vor Ort versuchen, entsprechende Wünsche zu berücksichtigen.

Öffentliche Toiletten
Unterwegs finden Sie z. B. auf Bahnhöfen (auch in den U-Bahnhöfen) und in den Tempelanlagen öffentliche Toiletten. Meistens „Hockklos“ aber oft auch „westliche Toiletten“. Nehmen Sie immer etwas Toilettenpapier mit. Auch Sagrotan Tücher bieten sich an.

Fakultativausflüge
Buchung für die fakultativen Ausflugspakete sind nur vor Abreise nach Japan möglich.
Teilnehmern, die nicht an den fakultativen Ausflügen teilnehmen, steht unsere Reiseleitung an den Tagen, an denen fakultative Ausflüge stattfinden, nicht zur Verfügung.

Abreisetag
Unsere Hotels servieren Frühstück ab 07:00 Uhr. Bei sehr frühen Rückflügen ist es daher nicht möglich, das Hotelfrühstück in Anspruch zu nehmen. Es wurde dann, je nach Reise, im Angebot auch nicht eingeschlossen.

Weitere Japan-Rundreisen

TOP-Metropolen Asiens: Peking, Tokyo & Shanghai
Visumfrei nach China!
Buchungscode: PEK18P

8-/9-Tage-Städtekombination, Linienflüge mit AIR CHINA, 3-/4-Sterne-Hotels, Frühstück

  • Die 3 Top-Metropolen Asiens auf einer Reise
  • Attraktives Ausflugspaket bequem zubuchbar
  • Visumfrei nach China
China & Japan - Kaiserstädte & Metropolen
Visumfrei nach China!
Buchungscode: PEKA5P

11-/12-Tage-Länderkombination, Linienflüge mit AIR CHINA, 3-/4-Sterne-Hotels, Frühstück

  • Peking – die alte Kaiserstadt
  • Tokyo & Kyoto – Moderne und Tradition
  • Fahrt mit dem Superzug Shinkansen Tokyo-Kyoto
  • Shanghai – die Mega-City Asiens
  • Attraktives Ausflugsprogramm
Japan - Land des Lächelns 2018
Japanerin (© Fotolia/GEORVTBavaria)
Garantierte Durchführung!
Buchungscode: HNDA04A

10-Tage-Rundreise, Linienflüge mit LUFTHANSA, gute 3-Sterne-Hotels inkl. Frühstück

  • Krähenburg in Matsumoto
  • Fahrt in die japanischen Alpen
  • Ryoanji-Tempel mit seinem Zen-Garten
Best of Japan
Tori-Schrein, Miyajima (© GEORVTBavaria)
Viele Termine mit garantierter Durchführung! NEU: Inkl. Besuch eines Sumoturniers bei Abreisen im Mai!
Buchungscode: HNDA09

11-Tage-Rundreise, Linienflüge mit LUFTHANSA, gute 3-Sterne-Hotels inkl. Frühstück
 

  • Shinkansenfahrt nach Hiroshima
  • „Burg des weißen Reihers“ (UNESCO-Weltkulturerbe) in Himeji
  • Fährfahrt nach Miyajima
  • Der große Buddha von Kamakura
Japan - auf neuen Wegen 2018
© Fotolia
Garantierte Durchführung!
Buchungscode: KIXA07A

13-Tage-Rundreise, Linienflüge mit Lufthansa, gute Mittelklasse-Hotels inkl. Frühstück

  • Shinkansenfahrt nach Hiroshima
  • „Burg des weißen Reihers“ (UNESCO-Weltkulturerbe) in Himeji
  • Fährfahrt nach Miyajima
  • Fuji-Hakone-Nationalpark
Höhepunkte Südkoreas und Japans 2018
Japanischer Tempel (© Fotolia/GEORVTBavaria)
Garantierte Durchführung!
Buchungscode: ICNA03A

14-Tage-Rundreise, Linienflüge mit Lufthansa, gute und gehobene Mittelklasse-Hotels inkl. Frühstück

  • Seoul, boomende Super-Metropole
  • Buddhistische Klosteranlagen
  • Ryoanji-Tempel mit seinem berühmten Zen-Garten
  • Krähenburg von Matsumoto
  • Malerisches Shirakawago
Land der Geishas 2018
Geisha zur Kirschblüte (© JF Tours)
Buchungscode: HNDA06A
14-Tage-Rundreise, Linienflüge mit LUFTHANSA, gute/gehobene Mittelklasse-Hotels, Frühstück
  • Shinkansen Superexpressfahrt
  • Miyajima und Hiroshima
  • Malerisches Shirakawago
  • Burg von Himeji
Vielfältiges Japan 2018
Reisgarten mit Fuji im Hintergrund (© Fotolia/GEORVTBavaria)
Kleingruppenreise
Buchungscode: HNDA11

11-Tage-Rundreise, Linienflüge mit Lufthansa, ausgesuchte ***-Hotels und traditionelles Ryokan-Hotel in Tokyo inkl. Frühstück

  • Übernachtungen im traditionellen Ryokan-Hotel
  • Einführung in die Zen-Meditation
  • Malerisches Shirakawago
  • Metropole der Gegensätze
  • Junges und traditionelles Tokyo
  • Shinkansen-Superexpress-Fahrt
Land der Kontraste 2018
© Fotolia
Ausgewählte Termine mit garantierter Durchführung!
Buchungscode: KIXA09A

14-Tage-Rundreise, Linienflüge mit Lufthansa, gute bis gehobene Mittelklasse-Hotels inkl. Frühstück

  • Krähenburg in Matsumoto
  • Möglichkeit der Fuji-Besteigung
  • Kurashiki mit malerischer Altstadt
  • Hiroshima und Miyajima
  • Yamanouchi mit den Schneeaffen
Zwischen Fuji und Kyushu 2018
Fuji-san (© JF Tours)
Viele Termine mit garantierter Durchführung!
Buchungscode: KIXA08A

13-Tage-Rundreise, Linienflüge mit LUFTHANSA, First-Class- und gehobene Mittelklasse-Hotels inkl. Frühstück

  • Viele Strecken bequem per Bahnreise
  • Naturerlebnis Kyushu
  • Tempel, Gärten und Schreine
  • Hiroshima und  Miyajima
Land der Samurai 2018 - von Nord nach Süd
Shirakawago (© JF Tours)
Die besondere Reise!
Buchungscode: HNDA07A

17-Tage-Rundreise, Linienflüge mit ANA, Übernachtung Mittelklasse-Hotels inkl. Frühstück

  • Übernachtung in einem Minshuku mit japanischem Abendessen
  • Koya-san, der heilige Tempelberg
  • Iwakuni
  • Hiroshima und  Miyajima
Südkorea & Japan 2018
© Fotolia
Buchungscode: ICNA04A

16-Tage-Rundreise, Linienflüge mit Lufthansa, gute und gehobene Mittelklasse-Hotels, Frühstück

  • Seoul, boomende Super-Metropole
  • Haeinsa-Tempel, ein UNESCO-Weltkulturerbe
  • Hiroshima und die heilige Insel Miyajima
  • Ryoanji-Tempel mit seinem berühmten Zen-Garten
  • Kamakura mit dem Golenen Buddha
Sumo-Ringer & Geishas 2018
© JF Tours
Garantierte Durchführung an vielen Terminen!
Buchungscode: KIXA06A
17-Tage-Rundreise, Linienflüge mit Lufthansa, Firstclass-/Luxus- und gute Mittelklasse-Hotels sowie Tempelgästehaus, Frühstück
  • Illuminierte Tempelgärten in Kyoto (an ausgewählten Terminen)
  • Geisha-Tänze in Kyoto (an ausgewählten Terminen)
  • Tempelübernachtung in Koya-san
  • Landschaftsgarten Okayama
  • Nagasaki und Hiroshima