Südafrika Rundreise

Südafrika - ein Land, das es zu bereisen lohnt. Mindestens so facettenreich wie die atemberaubende Landschaft ist die Kultur der Südafrikaner. Gastfreundschaft wird im Land der Rainbow-Nation groß geschrieben. Endlose Wüsten und Trockensavannen erwarten Sie, gefolgt von Buschland, Regenwäldern, Lagunen und Feuchtgebieten, Hochplateaus und Gebirge. Gleichzeitig erleben Sie hier modernste Großstädte, europäischen Komfort und einmalige, kulinarische Geschmackserlebnisse. Bekannt und ebenso beliebt ist das Land für seine Wildnis. Es ist das Zuhause der "Big Five" - von Elefant, Löwe, Nashorn, Leopard und Büffel. Südafrika ist kein Land für den klassischen, normalen Badeurlaub - es ist ein unvergessliches Abenteuer.

Sie möchten mehr über Südafrika wissen? Bitte schön!

Unterkünfte | Essen & Trinken | Geschichte & Kultur | Natur | Beste Reisezeit & Klima

Unsere Rundreisen in Südafrika

Südafrika Rundreise & Baden auf Mauritius
Baden im Inselparadies mit All-Inclusive-Verpflegung
Buchungscode: CPTB3P

18-tägige Südafrika Rundreise & Baden auf Mauritius

  • Stadtrundfahrt und Zeit für eigene Erkundungen in Kapstadt
  • Fahrt entlang der beeindruckenden Garden Route
  • Pirschfahrten im Addo Nationalpark & Krüger Nationalpark
  • Baden im Inselparadies mit All-Inclusive-Verpflegung
Transsuez und Trauminseln
Kapstadt (© Pixabay)
Neu im Programm
Buchungscode: Z1F17P

29-tägige Kombinationsreise mit der MSC Musica via Réunion, Mauritius & Seychellen

  • 3 Übernachtungen in Kapstadt, inkl. Frühstück
  • Orientierungsfahrt in Kapstadt
  • Flug Kapstadt – Durban
  • Übernachtaufenthalt auf den Seychellen
  • 3 ausgewählte Landausflüge i. W. v. ca. € 150.-
  • Tischgetränkepaket i. W. v. € 312.- p. P.
Buchungscode: JNBA1P
  • Besuch der Ruinenstadt Great Zimbabwe
  • Besuch der beeindruckenden Victoria Wasserfälle
  • Bootsfahrt auf dem Fluss Chobe
  • Pirschfahrten im Hwange und Pilanesberg Nationalpark
  • 1 Reise – 3 Länder!
  • Übernachtungen in 3- und 4-Sterne-Hotels und Lodges
Namibia – Südafrika – Mauritius Rundreise & Baden
5 Nächte Badeaufenthalt auf Mauritius mit AIl-Inclusive
Buchungscode: WDHB4P
18-tägige Namibia – Südafrika – Mauritius Rundreise & Baden
  • 1 Reise – 3 Länder
  • Inkl. Ausflugspaket im Wert von ca. € 250.-
  • Badeurlaub auf Mauritius mit AIl-Inclusive
  • Stadtrundfahrten in Windhoek und Swakopmund
  • Besuch der Dünenfelder von Sossusvlei und des Sesriem Canyon
  • Allrad-Wüstenfahrt zu den Sossusvlei Dünen
  • Pirschfahrten im Etosha und Krüger Nationalpark
  • Fahrt entlang der traumhaften Panorama Route
Buchungscode: JNB16P
  • Ganztagessafaris im Krüger- und Etosha-Nationalpark
  • Besuch der beeindruckenden Victoria Wasserfälle
  • Bootssafari auf dem Chobe Fluss
  • Besuch der Panorama-Route
  • Besuch der Dünenfelder von Sossusvlei und des Sesriem Canyon
  • Stadtrundfahrt in Kapstadt
  • 1 Reise – 4 Länder!
Südafrika mit Stil - Große Südafrika-Rundreise
© GONDWANA GAMELODGE
Kleingruppenreise
Buchungscode: JNBA14A

16-Tage-Rundreise, Linienflüge mit QATAR Airways, ausgesuchte Unterkünfte, Deutsch sprechende Reiseleitung, Frühstück teilw. Halbpension

  • Krüger Nationalpark und die "Big Five": Elefant, Löwe, Leopard, Büffel und Nashorn
  • Wildbeobachtungen im offenen Geländewagen
  • Naturwunder Blye River Canyon
  • Königreich Swaziland - farbenfrohe Märkte
  • Pirschfahrt  im Hluhluwe Wildreservat
  • Drakensberge mit Wanderung
  • Bezaubernde Gartenroute
  • Weinanbaugebiete des Kaplandes
  • Traumhaftes Kapstadt

Unterkünfte

Hotels: In Südafrika findet man alles von international bekannten Hotelketten über südafrikanische Hotelgruppen bis hin zu individuellen und persönlichen Boutique-Hotels. 

Lodges: Eine Übernachtung in den privaten Game Lodges ist ein unvergessliches Erlebnis. Hier lässt sich die unberührte Natur Südafrikas auf geführten Pirschfahrten, beim Dinner unter dem Sternenzelt oder auf einer Liege im hauseigenen Garten bestaunen. So nah waren Sie der südafrikanischen Wildnis noch nie. In Bungalows oder zeltähnlichen Lodges erleben Sie die südafrikanische Natur auf eine ganz eigene Art. Man hat das Gefühl mitten im Nichts unter wilden Tieren zu übernachten und ist gleichzeitig gemütlich und fein gebettet - authentischer kann man das Land nicht erleben.

Essen & Trinken

Südafrikanische Küche:
Die "Cape-Dutch"-Küche entspringt den Kapstadt des 17. Jahrhunderts und verbreitete sich weiter in Richtung Norden des Landes. Diese originelle Küche wird geprägt von fernöstlichen Gewürzen, die von holländischen Siedlern aus Indonesien mitgebracht wurden. Die Basis bildet die europäische Bauernküche. Diese Mischung aus bodenständiger europäischer Kost mit asiatischem Einfluss ist einmalig spannend. Der asiatische Touch spielt eine entscheidende Rolle in der südafrikanischen Küche. Vor allem in der Region um Durban ist der indische Einfluss mit Curry, Tandoori und Naan-Brot deutlich spürbar. Maismehl zählt zu den wichtigsten Nahrungsmitteln der nördlichen Provinzen Südafrikas. Sehr beliebt im ganzen Land sind die schmackhaften Meeresfrüchte und der fangfrische Fisch, den die südafrikanischen Küsten mit sich bringt. Egal ob Calamari, Austern, Kingklip, Meeresschnecken oder Snoek (getrockneter Fisch) - hier kommt jeder Feinschmecker auf seine Kosten. Bei all den Leckereien darf das berühmte südafrikanische Barbecue, das "Braai", nicht vergessen werden. Beim Braai geht es nicht nur um das Speisen an sich, es ist vielmehr ein wichtiger Bestandteil des Alltagslebens am Kap. Auf dem Grill findet man jede Menge Fleisch: von Hähnchenfleisch über Steaks und Wild bis hin zur südafrikanischen "Boerewors" (pikante Bratwurst). Neben den zahlreichen Fleischgerichten werden verschiedene Beilagen gereicht, darunter "Pap", eine Art Maisbrei, diverse Salate und Gemüse, Tomaten- und Zwiebelpüree sowie Curry-Bohnen und Kartoffeln.

Südafrikanische Weine
Die berühmten südafrikanischen Weine sind kaum mehr wegzudenken. Die Rebsorten gedeihen bei den trockenen, warmen Sommern und mild-feuchten Wintern prächtig. Einige typische südafrikanische Weine sind die Weißweine Chenin Blanc, Chardonnay und Sauvignon Blanc sowie die Rotweine Cabernet Sauvignon, Merlot, Chiraz und Pinot Noir - um nur ein paar zu nennen. Der Rotwein Pinotage ist eine Sorte, die nur in Südafrika und sonst nirgendwo auf der Welt zu finden ist. Die Kombination aus Tradition, die im südafrikanischen Weinanbau mehr als 300 Jahre zurückreicht, und modernen Trends machen die Weine des Landes so beliebt. Die Weinanbaugebiete Südafrikas wurden im Jahr 1973 in offizielle Regionen und Distrikte eingeteilt. Alle der fünf Weinanbaugebiete Coastal Region, Olifants River, Boberg, Breede River Valley und Klein Karoo haben ihre eigenen Weinrouten. Diese laden die Besucher zur Verkostung ihrer eigenen, ganz besonderen Weine ein. 

 

Geschichte und Kultur

Die Kultur Südafrikas ist aufgrund seiner verschiedensten Einflüsse facettenreich und einzigartig. Je nachdem in welchem Teil des Landes man sich gerade befindet, sind die indischen, englischen, französischen oder holländischen Einflüsse spürbar. Die Einflüsse verschiedenster Nation machen sich auch in der Kultur des Landes bemerkbar. Die Südafrikaner bilden ein buntes Bevölkerungsgemisch. Aus diesem Grund wird die südafrikanische Bevölkerung auch "Rainbow Nation" genannt. Die etwa 49 Millionen Menschen setzen sich aus 79 Prozent Schwarzafrikanern, 9 Prozent Weißen, 9 Prozent Farbigen und 3 Prozent Asiaten zusammen. Im gesamten Land wird Englisch gesprochen und verstanden. Darüber hinaus existieren elf Amtssprachen, die Meist gesprochene ist Zulu. 

Südafrikas Geschichte ist geprägt von einem Mann: Nelson Mandela. Über fünfzig Jahre kämpfte Nelson Mandela für die Freiheit des Landes. Sein Kampf gegen das Apartheid-Regime führte ihn von der südafrikanischen Wild Coast über Johannesburg und Kapstadt in weitere Teile Südafrikas. Im Jahr 2014 feierte Südafrika das 20-jährige Bestehen seiner Demokratie. Die ersten freien Wahlen machten Nelson Mandela 1994 zum ersten Präsidenten der demokratischen Regierung Südafrikas. 

Naturlandschaften & Tierwelt:

Südafrika bietet eine einzigartige Vielfalt an Landschaftsbildern. Von trockenen Savannen über weite Wüsten, endloses Buschland, sattgrüne Regenwälder und blaue Lagunen bis hin zu fruchtbaren Tälern, kargen Hochplateaus und rauem Hochgebirge. Traumstrände bereichern die über 2000 Kilometer lange Küste des Landes. Egal ob am Atlantik oder am Indischen Ozean - jeder Wassersport-Liebhaber kommt hier auf seine Kosten. Eine der Gründe Südafrika zu bereisen ist sicher die artenreiche Tierwelt mit mehr als 300 Säugetier-, 500 Vogel- und 100 Reptilienarten. Hier wird man von der Unberührtheit der Natur verzaubert und hat die einmalige Gelegenheit die Wildnis hautnah zu erleben. Südafrika eignet sich bestens, um den "Big Five" - Elefant, Löwe, Nashorn, Leopard und Büffel - näher zu kommen.

Beste Reisezeit & Klima

Südafrika ist das ganze Jahr über zu bereisen. Die optimale Reisezeit richtet sich vielmehr nach den Interessen des individuellen Urlaubers. Blumenfreunde bereisen das Land am besten in den Monaten August bis September, wenn die meisten Blumen ihre volle Blüte tragen. Der Jaccaranda-Baum hingegen blüht nur im späten Frühling, in den Monaten Oktober und November. Der südafrikanische Winter und der Frühling (Juli bis September) eignen sich am besten zur Wildbeobachtung. Ende Juni bis Ende Oktober lassen sich hervorragen Glattwale an den Küsten Südafrikas beobachten. Buckelwale erblickt man am ehesten in den Monaten August bis Dezember. Generell ist es im Sommer sehr heiß und eignet sich daher nur bedingt für erlebnisreiche Rundreisen.

Da Südafrika auf der südlichen Erdhalbkugel liegt, sind die Jahreszeiten denen auf in Deutschland entgegengesetzt. Die heißesten Monate sind demnach der Dezember und der Januar. Der Herbst bringt in den Monaten Mai und Juni warme Tage und kalte Nächte mit sich. Sehr stabile Wetterbedingungen herrschen in den Wintermonaten von Juli bis September. In diesen Monaten erwarten die Reisenden milde, sonnige Tage und kalte Nächte. Besonders im zentralen Hochland und im östlichen Tiefland ist das Wetter zu dieser Zeit beständig. In der Kapregion, die von mediterranem Klima geprägt ist, muss mit Regenfällen gerechnet werden. In höhergelegenen Bergregionen sowie in den Drakensbergen ist auch vereinzelt mit Schnee zu rechnen.