• Auf Safari in Kenia
    Auf Safari in Kenia

Safarifahrzeuge

für Ihre Pirschfahrten auf unseren Safaris:

Kenia

Die Bilder wurden freundlicherweise zur Verfügung gestellt von "Kobo Safaris". KOBO Safaris Ltd. ist ein führendes Unternehmen für Destinationsmanagement und wurde 1994 gegründet. Seit dem ist die renommierte Reiseagentur mit Hauptsitz in Nairobi in den Regionen Ost- und Südafrikas unterwegs.

Kenia Safarifahrzeug Safarifahrzeug Kenia

Fahrzeugflotte "Kenya Regular Long Chasis"

Safari-Fahrzeug innen Kenia Kenia Safari-Fahrzeug innen

Innenraum "Kenya Regular Long Chasis"

Auf Safari in Kenia Auf Safari in Kenia

Auf Pirschfahrt mit "Kenya Regular Long Chasis"

Safari Fahrzeug Plan Kenia Kenia Safari Fahrzeug Plan

Fahrzeugplan Beispiel

Tansania

Die Bilder wurden freundlicherweise zur Verfügung gestellt von "Leopard Tours". LEOPARD TOURS wurde 1985 als Familienunternehmen in Arusha, Tanzania gegründet und genießt einen ausgezeichneten Ruf für persönlichen Service. Heute gilt Leopard Tours als einer der führenden Reiseveranstalter in Tansania und empfängt jährlich Tausende von Besuchern.

Tansania Safarifahrzeug 4x4 4x4 Safarifahrzeug Tansania

Auf Safari mit Leopard Tours

Safari mit Fahrer in Tansania Tansania Safari mit Fahrer

Safari-Fahrzeug in Tansania

Tansania Safari Safari in Tansania

Safari in Tansania

Fahrzeug Plan Safari Tansania Safari-Fahrzeug Plan

Fahrzeugplan Beispiel

Amboseli Nationalpark (Kenia)

...grenzt im Süden an Tansania und an die größte Bergformation Afrikas, das 5895 m hohe Kilimanjaro Massiv. Der Park liegt mit rund 250 km in gleicher Entfernung zu Nairobi und Mombasa.
Der mächtige Kilimanjaro mit seinem schneebedeckten Gipfel ragt über den Ebenen des Schutzgebietes. Das ganze Jahr über lässt sich der Amboseli Nationalpark gut bereisen. Grundsätzlich kann man im Amboseli eine Tagestemperatur von 26 °C und ca. 7 bis 9 Sonnenstunden erwarten. Nachts sinkt die Temperatur auf ca. 12°C.

Tsavo Ost Nationalpark (Kenia)

… wird geprägt von der roten Lateriterde, mit der sich die bekannten „Roten Elefanten des Tsavo“ einstäuben. Besonders sehenswert sind die Lugard Falls, eine Reihe von Wasserfällen bzw. Stromschnellen, die nach dem britischen Hauptmann Frederick Lugard benannt wurden.
Der Hauptgrund für einen Besuch im Tsavo Ost Parks ist jedoch die Tierwelt live zu erleben. Fast alle afrikanischen Wildtiere, wie Giraffen, Elefanten, Zebras, zahlreiche Gazellen- und Antilopenarten können beobachtet werden. Typisch für den Tsavo sind die mähnenlosen Löwen, die es in keinem anderen Nationalparks Afrikas gibt.
Der Tsavo Ost Nationalpark kann das ganz Jahr über bereist werden.

Der Tarangire Nationalpark (Tansania)

…liegt 120 km südlich von Arusha und bietet auf einer Fläche von 2.850 km² eine große Vielfalt an Wildtieren. Die Hauptmerkmale des Parks sind die Überschwemmungsgebiete und das Grünland, das hauptsächlich aus verschiedenen Arten von Akazienbäumen besteht, sowie einige verstreute Baobabs, Tamarinde und die „sausage trees“.

Ngorongoro Krater (Tansania)

…ist die größte Caldera (kesselförmige Struktur vulkanischen Ursprungs) der Welt, deren Wände intakt sind. Der Boden des Ngorongoro-Kraters, ein steiler Abgrund von 610 Metern unter dem Kraterrand, hat eine Fläche von 304 Quadratkilometern und einen Durchmesser von 19 Kilometern. Der Anblick des Ngorongoro-Kraters ist einfach atemberaubend.
Der Kraterboden beherbergt Zehntausende von Ebenentieren, darunter Gnus, Zebras, Gazellen, Elenantilopen und eine große Raubtierpopulation von Löwen, Hyänen und Schakalen, die alle aus nächster Nähe beobachtet werden können.