Garantierte Durchführung!

Neuseeland | Neuseelands Naturwunder 2017

  • 19-Tage-Rundreise
  • ausgewählte 3-Sterne-Hotels
  • Frühstück tw. Abendessen
  • Flugarrangement zubuchbar
  • Kleingruppe mit max. 15 Personen
Christchurch - Mount Cook - Lake Ohau - Otago-Halbinsel - Dunedin - Catlins - Invercargill - Bluff - Stewart-Insel - Ausflug: Ulva Island - Te Anau - Milford Sound - Queenstown - Mt. Aspiring Nationalpark - Fox Glacier - Franz-Josef-Gletschertal - Hokitika - Punakaiki - Nelson Lakes Nationalpark - Abel Tasman Nationalpark - Nelson - Blenheim - Kaikoura - Picton - Wellington - Tongariro Nationalpark - Rotorua - Coromandel Halbinsel - Auckland
  • Kleingruppe mit max. 15 Personen
  • Franz-Josef-Gletscher
  • Sewart Island, die 3. Insel Neuseelands
  • Fjord „Milford Sound“
  • Vulkane, Geysire, Regenwald und Strände
  • Besuch der Māori des Tuwharetoa-Stammes
Reisecode: AKLA03
Ich berate Sie gerne: Christiane Funk +49 6101-984-288 service@bavaria-fernreisen.de
  • Kleingruppe mit max. 15 Personen
  • Franz-Josef-Gletscher
  • Sewart Island, die 3. Insel Neuseelands
  • Fjord „Milford Sound“
  • Vulkane, Geysire, Regenwald und Strände
  • Besuch der Māori des Tuwharetoa-Stammes
18 Nächte
Christchurch - Mount Cook - Lake Ohau - Otago-Halbinsel - Dunedin - Catlins - Invercargill - Bluff - Stewart-Insel - Ausflug: Ulva Island - Te Anau - Milford Sound - Queenstown - Mt. Aspiring Nationalpark - Fox Glacier - Franz-Josef-Gletschertal - Hokitika - Punakaiki - Nelson Lakes Nationalpark - Abel Tasman Nationalpark - Nelson - Blenheim - Kaikoura - Picton - Wellington - Tongariro Nationalpark - Rotorua - Coromandel Halbinsel - Auckland
..Begeben Sie sich auf Entdeckungstour in einem der eindrucksvollsten Länder, das unsere Erde zu bieten hat. Auf dieser ganz persönlichen Reise erleben Sie die Faszination der eindrucksvollen Naturwunder Neuseelands. Erkunden Sie die neun, von der UNESCO als Welterbe ausgezeichneten, Nationalparks - in nur 19 Tagen. Lassen Sie sich von der Schönheit des Landes mit seinen glänzende Gebirgsseen, sprudelnden Geysiren und Vulkangebieten begeistern.

Im Reisepreis Inklusive

  • Flughafentransfer in Auckland und Christchurch
  • 18 Übernachtungen in den genannten Hotels oder gleichwertig, alle Zimmer mit Bad/WC
  • Verpflegung gemäß Ausschreibung: F = Frühstück, A = Abendessen
  • 1 Hangi-Abendessen
  • Alle Besichtigungen und Führungen gemäß Programm
  • inkl. Eintrittsgelder
  • Busrundfahrt im komfortablen, klimatisierten, kleineren Bus
  • erfahrener, Deutsch sprechender Reiseleiter, der gleichzeitig Fahrer des Fahrzeugs ist
  • Fährüberfahrt zwischen Nord- und Südinsel
  • Informationsmaterial zur Reise

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Nicht genannte Mahlzeiten, Getränke zu den Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • persönliche Reiseversicherungen
  • sonstige, nicht genannte Leistungen

Einreisebestimmungen:

Bitte beachten Sie die Einreisebestimmungen für Neuseeland. Deutsche Staatsangehörige benötigen einen gültigen Reisepass. Reisedokumente müssen bei Einreise noch mindestens einen Monat über den vorgesehenen Aufenthaltszeitraum hinaus gültig sein.Einreise-Erlaubnis wird bei Ankunft erteilt. Impfungen sind keine zwingend vorgeschrieben.

Mindestteilnehmerzahl:

1 Person. Die Reise ist an den genannten Terminen in der Durchführung garantiert.
Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen

Bitte beachten Sie:
Die Durchführung dieser Reise erfolgt in Zusammenarbeit mit anderen namhaften deutschen Reiseveranstaltern.

Reiseversicherungen:

Wir empfehlen den Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung bzw. eines Versicherungspaketes.
Wichtig: Bitte beachten Sie, dass Reise-Rücktrittskosten-Versicherungen und Versicherungspakete, die einen Reise-Rücktrittskostenschutz beinhalten, bis spätestens 21 Tage nach Buchung abgeschlossen werden können. Informationen zu Reiseversicherungen finden Sie auf unserer Startseite im Menue Reiseversicherungen.

Kooperationspartner / Reiseveranstalter:

Die Durchführung dieser Reise erfolgt in Zusammenarbeit mit anderen Veranstaltern aus dem deutschsprechenden Raum. Veranstalter im Sinne des Reiserechts ist Bavaria Fernreisen GmbH, Bad Vilbel.

1. Tag (MO): CHRISTCHURCH

Nach Ankunft am Flughafen Christchurch, erfolgt der Transfer zum Hotel. Am Abend genießen Sie zusammen mit den anderen Reiseteilnehmern ein gemeinsames Willkommens-Abendessen im Hotelrestaurant. A

2. Tag (DI): CHRISTCHURCH – MOUNT COOK – LAKE OHAU

Heute führt die Fahrt über Geraldine und Fairlie zum herrlichen Gletschersee „Tekapo“-. Hier besteht die Gelegenheit zu einem Alpenrundflug (optional). Anschließend fahren Sie weiter durch das goldfarbene Tussock-Grasgebiet des MacKenzie-Plateaus in den Mt. Cook-Nationalpark. Am Nachmittag besuchen Sie diesen landschaftlich besonders reizvollen Nationalpark. Hier überragt der 3.754 Meter hohe Mt. Cook, Neuseelands höchster Berg, andere Dreitausender. Übernachtung in einer naturnahen Lodge, idyllisch am Lake Ohau gelegen. F/A

3. Tag (MI): LAKE OHAU – DUNEDIN – OTAGO-HALBINSEL

Am heutigen Tag geht es durch das Waitaki-Tal weiter bis hin zur Ostküste, dann über Oamaru in Richtung Süden. Auf dem Weg machen Sie Halt bei den kugelförmigen Felsen „Moeraki Boulders“, um die sich zahlreiche Legenden ranken. Laut Māori sind die Moreaki Boulders Reste von Aalkörben, Flaschenkürbissen und Süßkartoffeln, die von dem Wrack des legendären Kanus „Arai-te-uru“ angespült wurden. Der Legende nach stellen die Klippen von Shag Point den versteinerten Rest des Bootes und ein nahe gelegener Felsvorsprung den Körper des Kapitäns dar. Gegen Mittag erreichen Sie das schottisch geprägte Dunedin. Nach einer Stadtrundfahrt unternehmen Sie einen Ausflug auf die Otago-Halbinsel. Bei einer Tierbeobachtungs-Fahrt entdecken mit etwas Glück Königsalbatrosse und andere Meeresvögel, Pelzrobben und sogar Delfine. F/A

4. Tag (DO): DUNEDIN – CATLINS – INVER-CARGILL – BLUFF – STEWART ISLAND

Von Dunedin fahren Sie in das eindrucksvolle Naturgebiet des Catlins Forest Parks. Hier erwarten Sie unberührte Wälder und ursprüngliche Natur. Eine kurze Wanderung bringt Ihnen die urzeitliche Fauna der Ostküste näher. Es geht weiter nach Invercargill, der größten Stadt Southlands. Die von den Schotten gegründete Stadt beherbergt heute um die 50.000 Einwohner. Invercargill ist die südlichste Stadt Neuseelands und gleichzeitig eine der südlichsten Städte der Welt. Von hier aus ist es nicht mehr weit nach Bluff, das für seinen Hafen mit einer großen Fischereiflotte und saisonaler Austernfischerei bekannt ist. Eine einstündige Schiffahrt bringt sie nach Stewart Island. F

5. Tag (FR): STEWART  ISLAND – AUSFLUG ULVA ISLAND

Die Insel „Stewart Island“ ist bis auf die kleine Siedlung Oban mit nur 450 Einwohnern vollkommen naturbelassen und zum größten Teil als Rakiura Nationalpark geschützt. Nach einer Besichtigung des Ortes Oban geht es mit dem Boot auf die nahegelegene Insel „Ulva Island“. Nun sind sie in einem kleinen Naturparadies angekommen. Auf Ulva Island sind zahlreiche seltene Vogelarten Neuseelands zu finden. Nach einer kurzen Wanderung auf der Insel fahren Sie mit dem Boot zurück nach Oban. F

6. Tag (SA): STEWART ISLAND – INVERCARGILL – TE ANAU

Mit der Fähre geht es zurück nach Bluff. Auf der “Southern Scenic Route” fahren Sie weiter, vorbei an kleinen, ruhigen Ortschaften. Diese Orte waren früher oft blühende Städte mit Walfangflotten oder großen Sägewerken. Tagesziel ist heute Te Anau, am gleichnamigen See. Der ursprüngliche Name des Sees „Te Anaau“ stammt aus der Sprache der Māori und bedeutet so viel wie „Höhle des wirbelnden Wassers“. Der „Te Anau“-See ist berühmt für seine vielen Fjorde, die von Gletschern geformt wurden. Er liegt an der Grenze zum Fiordland-Nationalpark, der wegen seiner Einzigartigkeit zum UNESCO Welterbe zählt. Sie haben die Gelegenheit zu einem Spaziergang am See mit Besuch des Vogelparks oder Sie unternehmen eine Kurzwanderung auf dem Kepler-Track. F/A

7. Tag (SO): TE ANAU – MILFORD SOUND – QUEENSTOWN

Morgens geht die Fahrt von Te Anau durch abwechslungssreiche Berglandschaft zum „Milford Sound“, dem bekanntesten Fjord im Fiordland-Nationalpark. Eine Schiffsrundfahrt durch durch den Milford Sound zeigt die unverfälschte Schönheit des Fjordes. Die Rückfahrt durch die beeindruckenden Naturgebiete des Nationalparks führt über Te Anau, entlang dem einsamen Wakatipu-See, nach Queenstown. In Queenstown unternehmen Sie zum Abschluss des Tages noch eine kurze Stadtrundfahrt. F

8. Tag (MO): QUEENSTOWN

Sie haben die Gelegenheit Queenstown ganz in Ruhe auf eigene Faust zu entdecken. Queenstown, der meistbesuchte Erholungsort der Südinsel, liegt malerisch am Lake Wakatipu und ist umgeben von hohen Bergen. Hier gibt es unzählige Möglichkeiten seine Freizeit abwechslungsreich zu gestalten: Unternehmen Sie eine Bootsfahrt mit dem alten Dampfschiff "Earnslaw" auf dem Wakatipu-See. Der drittgrößte See des Landes ist bis zu 378m tief und ändert seinen Wasserspiegel minütlich um bis zu zwölf Zentimeter. Dies liegt am Wechsel des Atmosphärendrucks, der durch kalte und warme Luftströmungen über dem See hervorgerufen wird. Berg-Liebhabern ist bei gutem Wetter eine Wanderung oder eine Seilbahnfahrt auf den Bob's Peak zu empfehlen. Von der Bergstation aus haben Sie eine hervorragende Aussicht auf die umliegenden Berge. F

9. Tag (DI): QUEENSTOWN – MT. ASPIRING NATIONALPARK – FOX GLACIER

Heute besuchen Sie die ehemalige Goldgräberstadt Arrowtown, wo man noch heute Häuser aus der Zeit des Goldrausches bestaunen kann. Über die „Crown Range“, eine alpine Passtrasse, fahren Sie durch imposante Urlandschaft entlang der idyllischen Seen „Wanaka“ und „Hawea“ in das Gebiet des Mt. Aspiring-Nationalparks. Auf der Weiterfahrt wird der Haast-Pass, die Wasser- und Klimascheide der Südalpen, überquert. Schon bald werden Sie beobachten, wie sich nach der Überquerung des Passes die Vegetation verändert. Auf die trockenen, gelbbraunen Gras-Ebenen des Zentral-Otagos folgt nun der grün leuchtende, ursprüngliche Regenwald. Am „Moeraki“-See unternehmen Sie einen Spaziergang durch den immergrünen Regenwald bis zur tosenden Tasmansee, dem Teil des Pazifiks, der Australien und Neuseeland trennt. Anschließend fahren Sie weiter nach Fox Glacier. Bei guten Wetterverhältnissen haben Sie die Gelegenheit zu einem fakultativen Hubschrauber­-Rundflug über die Alpen- und Gletscherlandschaft des Westland-Nationalparks. F

10. Tag (MI): FOX GLACIER – FRANZ-JOSEF–GLETSCHER – HOKITIKA – PUNAKAIKI – NELSON LAKES NATIONALPARK

Zunächst führt Sie eine kurze Fahrt in das imposante Tal des Franz-Josef-Gletschers. Anschließend geht die Fahrt weiter entlang der grünen Westküste über die vergessenen Goldgräberstädte Harihari und Ross nach Hokitika. Dort besichtigen Sie eine Jade-Manufaktur. Jade hatte in der Kultur der Māori eine bedeutende Rolle. Die Route führt entlang der wildromantischen Küstenstraße, durch den Paparoa Nationalpark. In Punakaiki können Sie dann die bekannten „Pancake Rocks“, zu deutsch: "Pfannkuchenfelsen", bestaunen. Sie fahren weiter durch die Schlucht des Buller River, der mit 169 km der längste Fluss der Westküste ist. Tagesziel ist der malerisch an einem Bergsee gelegene Ort St. Arnaud am Rande des Nelson Lakes Nationalparks. F/A

11. Tag (DO): NELSON LAKES NATIONALPARK – ABEL TASMAN NATIONALPARK – NELSON

Der erste Programmpunkt am heutigen Tag ist der Besuch des wunderschönen Abel Tasman-Nationalparks. Er ist bekannt für seine idyllischen, goldgelben Strände, den Wald mit Farnbäumen und das türkisfarbene Meer. Bei einem Schiffsausflug können Sie die Schönheit der Küstenlandschaft in vollen Zügen genießen. Mit ein wenig Glück entdecken Sie während der Fahrt die neuseeländischen Robben und manchmal sogar Delphine. Anschließend Zeit zur freien Verfügung: Baden Sie im azurblauen Wasser, unternehmen Sie einen Strandspaziergang oder eine kurze Wanderung durch den Nationalpark. Anschließend fahren Sie weiter zur „Künstlerstadt“ Nelson. F

12. Tag (FR): NELSON – BLENHEIM – KAIKOURA

Am Morgen fahren Sie in die Provinz Marlborough durch das Naturschutzgebiet von Pelorus Bridge. Zunächst wird Havelock angefahren, dessen Bevölkerung hauptsächlich von der Muschelzucht lebt. Weiterfahrt nach Blenheim und in die Provinz Marlborough, Neuseelands größtes und bekanntestes Weinanbaugebiet. Der Ostküste entlang geht es schliesslich nach Kaikoura. Das sehr nährstoffreiche Meer bei Kaikoura wird von Walen, insbesondere Pottwalen, aufgesucht und ist deshalb ein idealer Ort für Walbeobachtungen. Am Nachmittag haben Sie bei günstigen Wetterbedingungen die Gelegenheit einen Bootsausflug zu unternehmen. Mit ein wenig Glück können Sie vom Boot aus Wale beobachten (fakultativ). F

13. Tag (SA): KAIKOURA – PICTON  – WELLINGTON

Es geht weiter parallel zur Küstenlinie zum Hafenstädtchen Picton. Mit der Fähre gelangen Sie auf die Nordinsel Neuseelands nach Wellington. Die rund dreistündige Fährüberfahrt führt zunächst durch die romantischen Marlborough Sounds, bevor man das offene Meer der Cook Strait erreicht. Nach der Ankunft in Wellington erfolgt der Transfer zu Ihrem zentral gelegenen Hotel. F/A

14. Tag (SO): WELLINGTON

In Wellington vermitteln die zahlreichen modernen Hochhäuser Weltstadtatmosphäre. Im Kontrast dazu stehen die sorgfältig restaurierten viktorianischen Holzhäuser. Dieser Tag steht für individuelle Besichtigungen zur freien Verfügung. Die Stadt kann vom Hotel aus ideal zu Fuß erkundet werden. Sehenswert ist das Nationalmuseum Neuseelands, „Te Papa“. Auf sechs Ebenen erfahren Sie unter anderem Wissenswertes über die Besiedlungsgeschichte Neuseelands, die einzigartige Flora und Fauna und die Kultur der Māori. Auch ein Besuch des Botanischen Gartens ist nicht nur für Pflanzenliebhaber lohnenswert. Alternativ können Sie einen Ausflug nach "Zealandia", dem ehemaligen „Karori Wildlife Sanctuary“, einem Refugium für bedrohte Tierarten, unternehmen. F

15. Tag (MO): WELLINGTON – TONGARIRO-NATIONALPARK

Von Wellington aus geht es entlang der Kapiti-Küste und durch die Farmgebiete von Manawatu weiter in Richtung Norden. Tagesziel ist das Zentralplateau der Nordinsel im Tongariro-Nationalpark. Dieses Gebiet ist durch die drei teilweise noch aktiven Vulkane Mt.Ruapehu, Ngauruhoe und Tongariro geprägt und trägt den Titel „UNESCO Welterbes“. Der Tongariro-Nationalparks ist der älteste Nationalpark Neuseelands und zählt zu den ersten weltweit. F/A

16. Tag (DI): TONGARIRO-NATIONALPARK – ROTORUA

Am Morgen geht es zu den Māori des Ngati Tuwharetoa-Stammes, vorbei an Neuseelands größtem See, dem Taupo-See. Nach der traditionellen Begrüßung besteht hier die einmalige Gelegenheit bei einem Gespräch mit einem Stammesältesten die Kultur der Māori zu erleben und aus erster Hand mehr darüber zu erfahren. Der Besuch bei den Ngati Tuwharetoa endet bei einer Tasse Tee, dem „Morning Tea“. Nachdem Sie die mächtigen Huka-Wasserfälle besichtigt haben, erreichen Sie bald das Tagesziel Rotorua, Thermalzentrum Neuseelands und wichtiges Zentrum der Māori-Kultur. Hier besuchen Sie das berühmte Thermalgebiet von Te Puia (Whakarewarewa). Sie erleben kochende Schlammtümpel und sprühende Geysire. Anschließend erhalten Sie im Māori-Kunstzentrum einen Einblick in die ursprüngliche Form des traditionellen Kunsthandwerks der Māori. In einem Nachthaus können Sie das Wappentier Neuseelands, den flugunfähigen Kiwi, beobachten. Am Abend erleben Sie eine eindrucksvolle Vorführung traditioneller Tänze und Gesänge der Māori. Anschließend nehmen Sie an einem typischen, ursprünglichen Festmahl der Māori teil. Dieses Festmahl nennt sich “Hangi“ und wird klassisch in einem Erdofen zubereitet. F/A

17. Tag (MI): ROTORUA – COROMANDEL HALBINSEL

Am Morgen besuchen Sie eine Aufzucht-Station für die seltenen Kiwi-Vögel. Hier wurden schon über 1500 junge Vögel auf ein Leben in der freien Natur vorbereitet. Weiterreise und letzter Blick auf den ca. 80 km² großen Rotorua-See, entstanden aus der Caldera (kesselformige Struktur) eines Vulkans. Die Fahrt führt entlang des Kaimai Mamaku Forest Parks Richtung Norden. Übernachtung an der landschaftlich reizvollen Ostküste der Coromandel Halbinsel. F
Die erste Tagesetappe ist der Hot Water Beach, an dem bei Ebbe heißes Quellwasser durch den Sand an die Oberfläche steigt. Anschließend eine Kurzwanderung zum weißen Sandstrand von Cathedral Cove. Weiter geht es Richtung Auckland, die "Stadt der Segel" und mit ca. 1.4 Millionen Einwohnern die größte Stadt Neuseelands. Rund 30% der gesamten Bevölkerung Neuseelands leben in dieser attraktiven Stadt, die am Isthmus zwischen dem Pazifik und der Tasmansee gelegen ist. F

19. Tag (FR): AUCKLAND

Nach dem Frühstück im im Hotel erfolgt der Flughafentransfer. F

Ende einer Reise voller Eindrücke!
Datum
Dauer
Preis p.P. ab
27.11.2017 - 15.12.2017
18 Nächte
€ 5.948,00

Flugarrangement:
Auf Anfrage unterbreiten wir Ihnen gerne ein Angebot für ein Flugarrangement z.B. mit EMIRATES ab/bis Frankfurt/M. Richtpreis ca. € 1.355,-. Wir empfehlen eine frühzeitige Buchung.
Ort
Nächte
Hotel
Kategorie
Christchurch
1
Heartland Hotel Cotsworld
+
Lake Ohau
1
Lake Ohau Lodge
Dunedin
1
Kingsgate Hotel Dunedin
+
Stewart Island
2
Bay Motel
+
Te Anau
1
Kingsgate Hotel Te Anau
+
Queenstown
2
Heartland Hotel Queenstown
+
Fox Glacier
1
Heartland Hotel Fox Glacier/Lake Metheson Motel
St. Arnaud
1
Alpine Lodge
+
Nelson
1
Beachcomber Motor Inn
Kaikoura
1
Quality Suites Kaikoura
+
Wellington
2
Bay Plaza Hotel
Tongariro Nationalpark
1
Skotel Ruapehu
Rotorua
1
Sudima Hotel Rotorua
+
Coromandel Halbinsel
1
Pacific Harbour Motor Lodge
+
Auckland
1
Grand Chancellor Auckland City
+