• Inklusive-Flug Peru:
  • Inklusive-Flug Peru:
  • Inklusive-Flug Peru:

Erlebnis Titicaca-See

Kleingruppen-Rundreise Peru

17 Tage - Im Reich der Inkas

  • Lima – Stadt der Museen
  • Paracas & die Islas Ballestas
  • Cusco & das sagenhafte Machu Picchu
Buchungscode: LIMB03
  • Lima – Stadt der Museen
  • Paracas & die Islas Ballestas
  • Cusco & das sagenhafte Machu Picchu

Im Reich der Inkas

Diese Reise führt uns zu den herausragendsten Besuchspunkten im Süden Perus. Wir beginnen unsere Reise in der Hauptstadt Perus, in Lima, reisen über Nazca an der Pazifik-Küste entlang in die koloniale Städteperle Arequipa; wir erleben das malerische Colca-Tal, den höchstgelegenen See der Erde und Wiege des Inka-Reichs, den Titicaca-See, das Urubamba-Tal – das Heilige Tal der Inkas und Cusco, den „Nabel der Welt“ des Inkareiches. Höhepunkt der Reise ist der Besuch der legendären Ruinenanlage von Machu Picchu.

Im Reisepreis inklusive

  • Linienflüge KLM Royal Dutch Airlines oder vergleichbar ab/bis Deutschland als
    Umsteigeverbindung über Amsterdam nach Lima und zurück
  • Inlandsflug Cusco – Lima
  • Transfers und Besichtigungen lt. Reiseprogramm inkl. der Eintrittsgelder
  • Fahrt mit dem Zug nach Machu Picchu und zurück
  • Lokale, deutschsprechende Reiseleitungen (wechselnd)
  • 15 Übernachtungen im Doppelzimmer in den angegebenen Hotels
  • Verpflegung gemäß Ausschreibung: F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen
  • 1 Reiseführer pro Buchung
  • Rail & Fly 2. Klasse inkl. ICE-Nutzung

Wunschleistungen pro Person

  • Überflug über die Nazca-Linien (Tag 8, vor Ort zahlbar): ca. USD 90.- p. P. - bitte bei Reiseanmeldung mit angeben

Zusätzliche Kosten

  • Gepäckträgerservice
  • Trinkgelder für Reiseleiter und Busfahrer (freiwillig)

Mindestteilnehmerzahl

6 Personen. Bei Nichterreichen Absage bis 30 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Reisebestimmungen für deutsche Staatsbürger

Reisepass bei Einreise mindestens 6 Monate gültig. Bei Einreise über den Flughafen Lima ist die Einreisekarte „Tarjeta Andina de Migración“Karte nicht obligatorisch, meist werden lediglich die Einreise- und Aufenthaltsdaten in einem IT-System erfasst. Einreisende Touristen müssen gelegentlich Weiterreise- oder Rückflugticket vorlegen, obwohl dies nicht den offiziellen Einreisevorschriften entspricht.

Eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie unser Servicecenter bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

1. Tag: Anreise

Linienflug von Deutschland nach Lima mit Ankunft am selben Abend. Begrüßung durch unseren Reiseleiter und Transfer zu unserem Hotel.

2. Tag: Lima

Vormittags eine halbtägige Stadtrundfahrt durch die 8-Millonen- Metropole. Im kolonialen Zentrum besuchen wir u.a. die Plaza de Armas, umgeben vom Regierungspalast, der Kathedrale, dem Palast des Erzbischofs und weiteren bedeutenden Bauwerken. Im Anschluss ein Besuch des Museum Larco Herrera mit seiner Kollektion feiner Gold- und Silberarbeiten des alten Peru.
Zur Abrundung des Tages ein Abendessen mit einer Vorführung der berühmten peruanischen Paso Pferde. F/A

3. Tag: Lima – Paracas (ca. 260 km)

Morgens Fahrt auf der Panamericana auf die Halbinsel Paracas, bekannt für ihre schönen Strände und Ausgangspunkt für Exkursionen zu den bizarren Ballestas Inseln. F

4. Tag: Islas Ballestas & Paracas Nationalpark (ca. 150 km)

Früh am Morgen starten wir zu einer Boots-Exkursion zu den Islas Ballestas, den „Vogelinseln“. Die Inseln gehören zum Nationalpark Paracas, in dem man für diese Breiten seltene Seelöwen, Seehunde, Pinguine, Guano Vögel, Kormorane, Tölpel, Pelikane und auch Seeschildkröten
entdecken kann. Der Nationalpark Paracas ist ein geschütztes Ökosystem mit Wüsten, Schluchten, Stränden, Inseln, der Felsküste und dem Pazifik. Vom Aussichtspunkt „Mirador
de la Catedral“ haben wir die Möglichkeit, diese faszinierende Landschaft zu überschauen. F

5. Tag: Paracas – Ica – Nazca (ca. 300 km)

Überlandfahrt nach Ica, ein lebendigen Oasenstädtchen und Zentrum des Weinanbaus in einer
der trockensten Landstriche des Kontinents. Wir besuchen diverse Weingüter. In dem ersten soll
der beste „Pisco“ des Landes gebrannt werden, das nächste Gut produziert herrliche Weine und im dritten Weingut wartet ein kräftigendes Mittagessen wie auch eine Wein- und Pisco-Probe
auf uns. Weiterfahrt nach Nazca. F/M

6. Tag: Nazca – Arequipa

Auf Wunsch haben wir frühmorgens die Gelegenheit zu einem etwa 30-minütigen Rundflug über die rätselhaften Linienzeichnungen und Scharrbildern von Nazca, die aus der Luft hervorragend zu erkennen sind. Im Anschluss eine ganztägige Fahrt auf der Panamericana nach Arequipa. Die „weiße Stadt“ liegt im äußersten Süden Perus in einem fruchtbaren Tal zwischen Wüste und einer phantastischen Berglandschaft. F/M

7. Tag: Arequipa

Wir starten unsere Besichtigung von Arequipa mit einem schönen Rundum Blick vom Aussichtspunkt „Carmen Alto“ aus. Weiter geht es in das bürgerliche Stadtviertel von Yanahuara,
bekannt durch seine Bauten aus Sillar, dem perlweißen Vulkangestein, und in das Stadtzentrum.
Hier besuchen wir u.a. die berühmte Klosterstadt von Santa Catalina, der wohl erstaunlichsten
Sehenswürdigkeit in Arequipa. F

8. Tag : Arequipa – Colcatal (ca. 170 Km, 5 Std.)

Die Fahrt in das berühmte Colca-Tal führt durch eine nur mit Pampasgras bewachsene Gegend und durch eine urige Vulkanlandschaft, die an den Ursprung der Erde erinnert. Im Rahmen von kurzen Stopps werden wir für diese Region typische Dörfer sehen und einzigartige Talblicke genießen. Der höchste Punkt der Fahrt liegt auf 4.820 m. Am Nachmittag haben wir Gelegenheit, ein entspannendes Bad in den heißen Thermalquellen von „La Calera“ zu genießen. (Badekleidung nicht vergessen, Handtücher werden vom Hotel gestellt.) F

9. Tag: Colcatal – Puno (ca. 280 Km)

Wir fahren früh zum „Cruz del Cóndor”. Von diesem Aussichtspunkt aus sehen wir in eine gewaltige Schlucht hinab. Etwa 1.000 Meter tiefer, am Boden des Canyon, hat sich der Río Colca seinen Weg durch das Gestein gebahnt. Mit etwas Glück werden wir den Flug des Kondors über dem Abgrund des Canyon sehen. Wir fahren weiter zum Aussichtspunkt „Antahuilque“, und blicken auf mehr als 1.500 Jahre alte prä-inkaische Terrassen. Im Anschluss treten wir die etwa 5-stündige Fahrt nach Puno an. F/M

10. Tag: Titicaca-See – Uros & Taquile (ca. 200 km)

Bootsfahrt zu den schwimmenden Inseln der Uros. Weiter geht es zu der faszinierenden Taquile-Insel. Die hier wohnhaften Quetschua Indianer leben in einfachen Verhältnissen, in enger Beziehung mit der Natur, nach einem alten System der Inka in einer Art Genossenschaft.
(Anm. Auf- und Abstieg von ca. 20 Min. über unebenes Terrain). Mittagessen auf Taquile. F/M

11. Tag: Puno – Urubamba-Tal (390 Km, ca. 9 Std)

Tagesfahrt entlang verträumter Indiodörfer durch den Altiplano in das Urubamba-Tal bei Cusco. Der höchste Pass ist La Raya auf 4.312 m Höhe. Auf dem Weg besichtigen wir die Chullpas von Sillustani, Begräbnistürme aus der Prä-Inka-Zeit. In Raqchi sehen wir den Wiracocha Tempel und in Andahuaylillas die schöne alte Kolonialkirche, die wegen ihres reichen Innendekors die „sixtinische Kapelle” Amerikas genannt wird. Zum Abschluss fahren wir das fruchtbare Tal des Vilcanota-Flusses in Richtung auf das Urubamba-Tal, das Heilige Tal der Inkas. F/M

12. Tag: Urubamba-Tal

Unser Tagesausflug beginnt mit einem Besuch des kleinen Dorfes von Chinchero und der Salzminen von Maras - ein Komplex von kleinen Becken, in denen stark salzhaltiges Wasser aus einer nahen Quelle gesammelt wird. Im Anschluss ein Besuch von Moray: Vier natürliche Einbuchtungen der Landschaft wurden von den Inkas dazu genutzt Terrassen anzulegen, die wegen ihrer verschiedenen Mikroklimata als botanisches Labor dienten. F/M

13. Tag: Von Ollantaytambo nach Machu Picchu

Am Vormittag ein der Festungs- und Zeremonialanlage von Ollantaytambo. Schön anzusehen ist, wie die Terrassen der Ruinenstätte den Konturen des Felsens angepasst wurden. Im Anschluss ein Besuch der Ortschaft von Huilloc, deren Einwohner die Inka-Traditionen ihrer Vorfahren bewahren. Nach einem Mittagessen Fahrt mit dem Zug durch das wilde Urumbamba-Tal nach Aguas Calientes, am Fuß des legendären Bergkegels von Machu Picchu gelegen. F/M

14. Tag: Machu Picchu – Cusco

Heute steht das Muss eines jeden Perubesuchs auf dem Programm: Machu Picchu, die verwunschene Inkastadt, die hoch oben 2.400 m über dem Meeresspiegel auf einem Bergrücken thront. Nach einer ausführlichen Besichtigung fahren wir per Zug zurück nach Ollantaytambo und weiter per Bus nach Cusco. F/M

15. Tag: Cusco und Umgebung

Genießen wir einen Stadtrundgang u.a. mit Besuch der Plaza de Armas, der Kathedrale und des Dominikanerklosters Sto. Domingo, das auf den Fundamenten des ehemaligen Sonnentempels „Koricancha” errichtet wurde. Im Anschluss ein Besuch der über Cusco liegenden Festungs- und Zeremonialanlage von Sacsayhuaman, Qenqo und Puka Pukara und Tambo Machay. F

16. Tag: Cusco – Lima – Rückreise

Nachmittags Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Lima. Nach einer gewissen Übergangszeit Weiterflug nach Deutschland. F

17. Tag: Ankunft

am jeweiligen Heimatflughafen.

Datum
Dauer
Preis p.P. ab
08.04.2020 - 23.04.2020
15 Nächte
€ 3.798,00
Reiseverlauf am Termin
06.05.2020 - 21.05.2020
15 Nächte
€ 3.878,00
Reiseverlauf am Termin
20.05.2020 - 04.06.2020
15 Nächte
€ 3.878,00
Reiseverlauf am Termin
Ort
Nächte
Hotel
Landeskategorie

Lima

2

El Tambo II

Paracas

2

San Agustín Paracas Playa

Nasca

1

Nazca Lines

Arequipa

2

Casa Andina Standard

Colca

1

Estancia Pozo del Cielo

Puno

2

José Antonio

Urubamba

2

Casona de Yucay

Aguas Calientes

1

El Mapi

Cusco

2

Xima

Hotels

El Tambo II, Peru

mehr
  • El Tambo 2 Lobby
  • El Tambo 2 Patio
  • El Tambo 2 Zimmerbeispiel
  • El Tambo 2 Beispielbad
  • El Tambo 2 Frühstück

Ausstattung

Das Hotel bietet eine 24-Stunden-Rezeption mit Informationsschalter für Ausflüge, eine Gepäckaufbewahrung, einen Wellnessbereich mit Pool-/Strandtücher und eine Bar /Snackbar. Des Weiteren bietet ihr Hotel eine Sonnenterrassre mit Gartenmöbel und eine Patio / Veranda.

Lage

Das Hotel El Tambo II *** liegt ca. 200 m von einer Bushaltestelle und 700 m vom Einkaufszentrum Larcomar entfernt. Der Hauptplatz des Stadtteils Miraflores befindet sich 800 m entfernt.

Unterbringung

Die klimatisierten Doppelzimmer verfügen über Kabel-TV, Telefon,Laptop-Safe und Flachbild-TV. Das Bad bietet Dusche /  Badewanne, Haartrockner und kostenfreie Pflegeprodukte.