• Inklusive-Flug Ecuador:
  • Inklusive-Flug Ecuador: Galapagos Strand
    Galapagos Strand
  • Inklusive-Flug Ecuador: Cotopaxi Nationalpark
    Cotopaxi Nationalpark

Kleingruppen-Rundreise Ecuador & Galápagos

14 Tage - Landschaftszauber Ecuador

  • Indigener Markt von Otavalo
  • Thermalquellen von Papallacta
  • Die Straße der Vulkane
Buchungscode: UIOA12
  • Indigener Markt von Otavalo
  • Thermalquellen von Papallacta
  • Die Straße der Vulkane

Ecuador, der kleinste Staat der Anden, verzaubert mit einem Kaleidoskop an Landschaften. Unsere Reise führt über Quito, die Hauptstadt des Landes, entlang der „Straße der Vulkane“ in den Nationalpark Cotopaxi und von hier aus über die reizvollen Landschaften und Dörfer zum farbenfrohen Indio-Markt von Otavalo. Von hier aus besuchen wir den „Oriente“, das Regenwald-Gebiet Ecuadors. Zurück in das Andenhochland nach Riobamba. Eine spektakuläre Zugfahrt die berühmte Teufelsnase hinab, ein Besuch des kolonialen Cuenca und der Hafenstadt Guayaquil runden unser Reiseerlebnis auf dem Festland Ecuadors ab. Wir ergänzen unsere Reise durch den 5-tägigen Besuch der einzigartigen Galápagos-Inseln im Rahmen eines landgebundenen „Island-Hopping“.

Im Reisepreis inklusive

  • Linienflüge KLM/Air France von diversen deutschen Abflughäfen nach Quito und von Guayaquil nach Deutschland (jeweils Umsteigeverbindungen über Amsterdam oder Paris CDG)
  • Linienflüge Guayaquil–Baltra–Guayaquil
  • Transfers und Überlandfahrten im klimatisierten Fahrzeug entsprechend Gruppengröße
  • Rundfahrten, Besichtigungen und Eintrittsgelder lt. Reiseverlauf (Ausnahme: Gebühren Galápagos)
  • Lokale, deutschsprechende Reiseleitungen (wechselnd)
  • Naturalistenführer auf Galápagos
  • Besichtigungen laut Reiseprogramm einschließlich der erforderlichen Eintrittsgelder (ohne die Eintrittsgebühren zum Galápagos-Nationalpark)
  • Landungsgebühren Puerto Villamil
  • 12 Übernachtungen im Doppelzimmer in den angegebenen Hotels
  • Verpflegung gemäß Ausschreibung: F= Frühstück, M= Mittagessen, BL= Box Lunch, A= Abendessen
  • 1 Reiseführer pro Buchung
  • Rail & Fly 2. Klasse inkl. ICE-Nutzung

Wunschleistungen pro Person

  • Leihgebühr für Schorchel-Ausrüstung: USD 5.- p. P./Tag

Zusätzliche Kosten

  • Nationalparkgebühren und Touristensteuer Galápagos in Höhe von z.Zt. USD 120.- (vor Ort zu zahlen)
  • Transferkosten Flughafen Baltra-Itabaca-Kanal: USD 10.-
  • Landungsgebühren Isabela: USD 10.-
  • Trinkgelder für örtliche Reiseleiter, Busfahrer und Kofferträger (freiwillig)

Mindestteilnehmerzahl

6 Personen.

Bei Nichterreichen Absage bis 30 Tage vor Reisebeginn vorbehalten.

Eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie unser Servicecenter bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

1. Tag: Anreise

Morgens Flug nach Quito mit Ankunft am selben Nachmittag. Empfang durch die örtliche Reiseleitung und Fahrt in unser Hotel. Wir befinden uns auf einer Höhe von rund 2.800 Metern. Lassen wir den Rest des Tages ruhig angehen, um unseren Körper an die Höhe zu gewöhnen!

2. Tag: Quito

Morgens eine Stadtrundfahrt durch Quito mit seinem ganz im Kolonialstil erhaltenen Zentrum. Wir sehen u.a. den Regierungspalast und den Alameda-Park, den Unabhängigkeitsplatz, den Palast des Erzbischofs und das Kloster San Francisco. Wir besichtigen die Kirche La Compañía, das vielleicht wertvollste Gotteshaus Lateinamerikas. Vom Aussichtspunkt „Panecillo Mirador“ oberhalb der Stadt haben wir einen herrlichen Ausblick auf das Zentrum. Nachmittags ein Ausflug zum Äquator-Denkmal. Ein monumentaler Turm mit einem Globus als Spitze und eine Linie markieren den Verlauf des Äquators. Sicherlich werden auch wir die Gelegenheit zu einem Foto nutzen, bei dem die Gruppe mit dem einen Bein auf der Nordhalbkugel unserer Erde steht, mit dem anderen auf der Südhalbkugel. F/M

3. Tag: Quito – Cuicocha – Cotacachi

Unsere Fahrt führt auf der Panamericana Norte in die Ortschaft Cotacachi. Am malerischen Wasserfall von Peguche, machen wir eine kleine Wanderung. Später besuchen wir eine Indígena Gemeinschaft und erhalten einen Einblick in das alltägliche Leben der Einheimischen. Sehen wir bei einer kleinen Familie, wie diese in aufwendiger Handarbeit verschiedene Instrumente herstellt. Zum Abschluss des Tages ein Abstecher zum Kratersee der Laguna Cuicocha, dem „Meerschweinchen-See“. F/A

4. Tag: Otavalo – Papallacta

Wir besuchen den berühmten Indígena-Markt von Otavalo. Die Otavalo-Indios sind die wohl geschäftstüchtigsten und wohlhabendsten Handwerker und Händler Ecuadors. Hier finden wir farbenprächtige Stände mit Ponchos, Teppichen, Holzschnitzarbeiten, indianischem Schmuck sowie Auslagen von Obst und Gemüse des Landes; unser Reiseleiter wird die vielen wahrscheinlich noch unbekannten Früchte und Gemüsearten erklären. Die anschließende Fahrt in den sog. „Oriente“ – den ecuadorianischen Regenwald – wird von einem raschen Wechsel der Landschaftsbilder begleitet. Gegen Mittag erreichen wir die Thermen von Papallacta. Genießen wir am Nachmittag ein entspanntes Bad in den Thermalquellen unseres Hotels und lassen wir die Seele baumeln! F

5. Tag: Papallacta – Cotopaxi Nationalpark – Riobamba

Die Fahrt auf der Panamericana, der berühmten „Straße der Vulkane“ führt uns in den 1974 geschaffenen Cotopaxi-Nationalpark. Unterhalb des Vulkans lassen sich mit etwas Glück verwilderte Pferde, Lamas und Füchse beobachten. Unternehmen wir eine Wanderung durch die Lavafelder entlang der Laguna Limpiopungo auf 3.800 m Höhe. Viele der auf unseren Märkten angebotenen Rosen kommen aus Ecuador. In der Ortschaft Lasso unternehmen wir einen Spaziergang durch die bunten Plantagen einer Rosenfarm, bevor wir am Nachmittag die Ortschaft Riobamba erreichen. F

6. Tag: Riobamba – Zugfahrt Teufelsnase – Ingapirca – Cuenca

Wir fahren am frühen Morgen nach Alausi. Sofern die Schienenstrecke intakt ist (es kommt hin und wieder durch Bergrutsche zu Unterbrechungen) besteigen wir hier die Andenbahn, um eine Fahrt entlang verträumter Dörfer und durch verwunschene Täler hindurch zur „Nariz del Diablo“, der Teufelsnase zu unternehmen. Von hier aus geht es in steiler Zick-Zack- Fahrt hinab in das Tal nach Sibambe. Anschließend Fahrt zu den Ruinen von Ingapirca, der bedeutendsten Ruinenanlage Ecuadors. Wir besichtigen diese nördlichste Inkafestung und fahren im Anschluss nach Cuenca, wo wir am späten Nachmittag eintreffen. F

7. Tag: Cuenca

Am Vormittag eine Besichtigung der Stadt Cuenca, die noch ganz ihren kolonialen Charme bewahrt hat. Die rotgedeckten Dächer, die kopfsteingepflasterten Straßen, die blumenreichen Plätze und das große Angebot an kulturellen Attraktionen verleihen ihr ein besonderes Flair. Sehen wir einige der großartigen Kirchen und Klöster und entlang des Tomebampa-Flusses die überhängenden Häuser. Nachmittags besuchen wir einen Familienbetrieb, deren Mitglieder noch die Königsdisziplin der Weberei beherrschen. Mithilfe der speziellen Ikat- Technik weben sie einzigartige Muster in Schals und andere Textilprodukte. F

8. Tag: Cuenca – Guayaquil

Ein langer Fahrtag führt uns zunächst in den Cajas-Nationalpark, bekannt für seine vielen herrlichen Lagunen und Seen sowie für die zahlreichen Vogelarten, die in den typischen Quinua-Wäldern und in der umliegenden Páramo-Landschaft leben. Von hier aus geht es hinunter in die Tiefebene nach Guayaquil, die Hafen- und Wirtschaftsmetropole Ecuadors. Guayaquil hat sich in den letzten Jahren zu einer kleinen Perle herausgeputzt. Genießen wir am Nachmittag eine Stadtrundfahrt mit Besuch des Simon-Bolívar-Parks, den Malecón und des pittoresken Barrio Las Peñas. F/A

9. Tag: Guayaquil – Galápagos (Sta. Cruz)

Vormittags Flug auf die Galápagos-Inseln, tausend Kilometer über den Pazifik. Nach der Landung auf Baltra werden wir von unserem Reiseleiter in Empfang genommen. Mit dem Bus geht es zunächst an die Westküste von Baltra. Von hier aus Fahrt mit der Fähre nach Santa Cruz. Hier wartet unser Reisebus, der uns über das Hochland nach Puerto Ayora, die kleine Hauptstadt der Insel, bringt. Im Hochland besuchen wir die beiden Einsturzkrater „Los Gemelos“, die Lavatunnel sowie das Reservat der Riesen-Schildkröten, Weiter geht es zu unserem Hotel. A

10. Tag: Galápagos

Ein Ausflug entweder nach Süd-Plaza, bekannt für seine großen Opuntienwälder und seine Population von großen Land- Iguanas, die sich von den Früchten der Opuntien ernähren. Alternativ nach North Seymour, einem dicht mit Trocken- und Salzbüschen bewachsenen Basaltplateau. Die besondere Attraktion der Insel sind jedoch die großen Kolonien von Fregattvögeln und Blaufußtölpeln, die hier nisten. F/BL

11. Tag: Galápagos

Frühmorgens eine Fahrt mit dem Schnellboot hinüber auf die größte Insel des Archipels nach Isabela. Besuch der Inselgruppe „Tintoreras“ (Seelöwen, Pinguine, Flamingos und Aufzuchtstation für Schildkröten). Alternativ nach Floreana, eine der ältesten Inseln des Archipels (Große Landschildkröten und Gelegenheit zum Schnorcheln). F/BL

12. Tag: Galápagos

Am Vormittag ein Besuch der Charles Darwin-Forschungsstation. Wir besuchen das Van Straelen-Museum und die Zuchtabteilung mit den kleinen Schildkröten der elf noch existierenden Arten sowie die Gehege mit den verschiedenen erwachsenen Tieren. Am Nachmittag ein etwa 30-minütiger Spaziergang durch eine Trockenzone in die Tortuga Bay. F/M

13. Tag: Galápagos – Guayaquil – Deutschland

Fahrt zurück an den Flughafen von Baltra. Von hier aus Rückflug auf das Festland nach Guayaquil. Nach einer gewissen Übergangszeit fliegen wir weiter in Richtung Heimat. F

14. Tag: Ankunft

am Heimatflughafen und individuelle Heimreise.

Datum
Dauer
Preis p.P. ab
13.11.2019 - 25.11.2019
12 Nächte
€ 4.158,00
Reiseverlauf am Termin
22.01.2020 - 03.02.2020
12 Nächte
€ 4.198,00
Reiseverlauf am Termin
18.03.2020 - 30.03.2020
12 Nächte
€ 4.198,00
Reiseverlauf am Termin
08.04.2020 - 20.04.2020
12 Nächte
€ 4.198,00
Reiseverlauf am Termin
13.05.2020 - 25.05.2020
12 Nächte
€ 4.158,00
Reiseverlauf am Termin
Ort
Nächte
Hotel
Landeskategorie

Quito

2

Wyndham Garden

Cayambe

1

Hacienda Molino de San Juan

Papallacta

1

Termas de Papallacta

Riobamba

1

Quindeloma

Cuenca

2

Sheraton

Guayaquil

1

Unipark

Sta. Cruz

4

La Isla

Hotels

La Isla, Ecuador

mehr
  • La Isla Empfang
  • La Isla Zimmerbeispiel
  • La Isla Bad
  • La Isla Frühstück
  • La Isla Lobby

Ausstattung

Das Hotel verfügt über eine Gemeinschaftslounge/TV-Bereich, Gepäckaufbewahrung und einen Informationsschalter für Ausflüge. WLAN ist in den öffentlichen Bereichen kostenfrei nutzbar. Des Weiteren bietet das Hotel eine Sonnenterrasse mit Gartenmöbeln, Wellnessangebote und ein  Badebecken (Daiyokujo).

Lage

Ds Hotel La Isla begrüßt Sie auf der Insel Santa Cruz, im schönen Örtchen Puerto Ayora, weniger als 1 km von der Bucht Tortuga und 11 Gehminuten vom Strand El Garrapatero entfernt.

Unterbringung

Die klimatisierten Zimmer im Hotel mit eigenem Bad verfügen über einen einen Flachbild-TV,  Schreibtisch und einen Kleiderschrank. Täglich wird ein kontinentales Frühstück serviert.

3 Nächte auf den Galápagos-Inseln

Buchungscode: UIOA1P

16 Tage - Auf den Spuren von Charles Darwin

  • Kleine Reisegruppen
  • Zugfahrt durch die Anden
  • Besuch der Charles Darwin Forschungsstation