• Erlebnis-Rundreisen Kambodscha:
  • Erlebnis-Rundreisen Kambodscha: Reisanbau in Laos
    Reisanbau in Laos
  • Erlebnis-Rundreisen Kambodscha: Königspalast Phnom Penh ( © Pixabay)
    Königspalast Phnom Penh ( © Pixabay)
  • Erlebnis-Rundreisen Kambodscha: Moenche in Angkor  (© Pixabay)
    Moenche in Angkor (© Pixabay)
  • Erlebnis-Rundreisen Kambodscha:
  • Erlebnis-Rundreisen Kambodscha:
  • Erlebnis-Rundreisen Kambodscha:
Garantierte Durchführung ab 2 Pers.

Kambodscha | Kambodscha und Luang Prabang für Entdecker 2017

12-Tage-Rundreise, Linienflüge mit VIETNAM AIRLINES, gute 3-Sterne-Hotels, Halbpension, Badeverlängerung möglich
Frankfurt/Main - Hanoi - Phnom Penh - Kampong Cham - Siem Reap - Luang Prabang - Hanoi - Frankfurt/Main
  • Königspalast in Phnom Penh
  • Stelzenhäuser von Kampong Kleang
  • Tempelanlage von Angkor
  • Pak Ou Höhle
Reisecode: PNHA02
Ich berate Sie gerne: Christiane Funk +49 6101-984-288 service@bavaria-fernreisen.de
  • Königspalast in Phnom Penh
  • Stelzenhäuser von Kampong Kleang
  • Tempelanlage von Angkor
  • Pak Ou Höhle
Frankfurt/Main - Hanoi - Phnom Penh - Kampong Cham - Siem Reap - Luang Prabang - Hanoi - Frankfurt/Main
Entdecken Sie das ursprüngliche Asien mit einer Vielzahl an kulturellen Schätzen und Naturschönheiten. In Kambodscha erwartet Sie das überwältigende Wunderwerk Angkor Wat mit seinen gewaltigen Tempelanlagen. Lassen Sie sich verzaubern von einem Land voller Tradition, Geschichte, ursprünglicher Idylle und Gastfreundlichkeit und entdecken Impressionen, die Sie niemals vergessen werden.

Im Reisepreis inklusive

  • Linienflug mit VIETNAM AIRLINES (o.ä., als Umsteigeverbindung) von Frankfurt/M. nach Phnom Penh und zurück von Luang Prabang in Economy Class, 30 kg. Freigepäck pro Person
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren sowie Kerosinzuschläge (Stand Dezemer 2016)
  • Transfers, Ausflüge und Programm in privaten klimatisierten Fahrzeugen
  • 9 Übernachtungen in Mittelklassehotels im Doppelzimmer
  • Verpflegung gemäß Ausschreibung (F = Frühstück; M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Eintrittsgelder gemäß Programm
  • Deutsch sprechende Reiseleitung während der Rundreise (wechselnd)
  • Rail & Fly, 2. Klasse inkl. ICE-Nutzung
  • Informationsmaterial zur Reise

Nicht eingeschlossene Leistungen

An- und Abreise zum Flughafen
Mahlzeiten und Getränke zu den Mahlzeiten, soweit nicht erwähnt
Trinkgelder
fakultative Ausflüge
Ausgaben des persönlichen Bedarfs
persönliche Reiseversicherungen
sonstige, nicht genannte Leistungen
Visakosten

Einreisebestimmungen:

Bitte beachten sie unbedingt die Einreisebestimmungen (Pass-, Visa-, Impf-, Zollbestimmungen etc.) für Kambodscha und Laos. Deutsche Staatsangehörige benötigen einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das vertraglich vereinbarte Reiseende hinaus gültig sein muss sowie ein Visum, welches bei Einreise erteilt werden kann. – Bei Buchung einer Badeverlängerung in Vietnam benötigen deutsche Staatsbürger zur Einreise nach Vietnam ein Visum (einmalige Einreise), das bei Ankunft eingeholt werden kann. Die dafür erforderliche Einlass-Genehmigung wird durch Bavaria Fernreisen beantragt. - Bis zum 30.06.2017 ist für Deutsche die Einreise nach Vietnam ohne Visum für einfache Einreise bei einem Aufenthalt bis 15 Tage möglich (Stand: Juni 2016).

Mindestteilnehmerzahl:

2 Personen
Maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen

Bitte beachten Sie:
Die Durchführung dieser Reise erfolgt in Zusammenarbeit mit anderen namhaften deutschen Reiseveranstaltern.

Reiseversicherungen:

Wir empfehlen den Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung bzw. eines Versicherungspaketes.

Wichtig: Bitte beachten Sie, dass Reiseversicherungen bis spätestens 30 Tage vor Abreise ausgestellt werden können. Wenn die Buchung innerhalb von 30 Tagen bis Reisebeginn getätigt wird, dann muss die Versicherung sofort ausgestellt werden.
Informationen zu Reiseversicherungen finden Sie auf unserer Startseite im Menü Reiseversicherungen.

Kooperationspartner / Reiseveranstalter:

Bavaria Fernreisen GmbH, Bad Vilbel

1. Tag: FRANKFURT/M. – PHNOM PENH

Individuelle Anreise nach Frankfurt/M. und Linienflug (mit Zwischenstopp) nach Phnom Penh.

2. Tag: PHNOM PENH

Mittags nach Ankunft in Phnom Penh erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel. Der Rest des Tages steht zur Akklimatisierung zur freien Verfügung. Phnom Penh wurde einst die „Perle Südostasiens“ genannt und ist eine der schönsten Städte im Orient. Abgesehen von der turbulenten Geschichte der vergangenen Jahre hat sich Phnom Penh immer noch den kolonialen Charme erhalten, da viel der originalen Architektur erhalten ist. Die Hauptstadt Kambodschas ist eine geschäftige Stadt, die majestätisch am Zusammenfluss der mächtigen Flüssen Mekong und Tonle Sap liegt. Breite baumbestandene Boulevards und die vielen Gebäude aus der Kolonialzeit reflektieren die glorreichen Tage und tragen zum Charme der Stadt bei, in der asiatische Tradition und westliche Bräuche auf faszinierende Weise aufeinander treffen.

3. Tag: PHNOM PENH

Entdeckungstag in der kambodschanische Hauptstadt Phnom Penh, am Zusammenfluss von vier Armen des Mekongs gelegen (dem Unteren und Oberen Mekong, dem Tonle Sap See und dem Fluss Bassac). Sie starten mit Wat Phnom, einer 1372 von einer wohlhabenden Khmer-Frau namens Penh erbauten Pagode, welche der Stadt ihren Namen gab. Weiter geht es mit dem Nationalmuseum mit seiner Vielzahl an Khmer-Kulturgütern. Viele der Artefakte aus Bronze, Silber, Kupfer etc. stammen aus der Periode vor Angkor. Der Königliche Palast und die berühmte Silberpagode auf dem Palastgelände sind Ihr nächstes Ziel. Die hier ausgestellten Kostbarkeiten sind im Besitz des Königs und werden der Öffentlichkeit zur Schau gestellt. Unter anderem finden Sie hier eine 90 kg schwere Buddha-Statue aus purem Gold, welche mit 9.584 Diamanten besetzt ist, sowie einen Buddha aus Baccaract-Kristall aus dem 17 Jh. F/M

Bemerkungen: Bei den Besuchen des Königspalastes, der Silberpagode und des Nationalmuseums werden Sie von einem Reiseleiter der jeweiligen Sehenswürdigkeit begleitet, da unsere Reiseleiter nicht befugt sind, die Führungen durchzuführen. - Der Königspalast und die Silberpagode können aufgrund von offiziellen Zeremonien ohne Vorwarnung geschlossen sein. Wenn dem so ist, werden wir ein Alternativprogramm anbieten. - Wat Phnom bietet heute vielen Affen ein Zuhause, welche sehr aggressiv werden können. Bitte nehmen Sie Abstand davon, Sie berühren zu wollen.

4. Tag: PHNOM PENH – KAMPONG CHAM

Transfer in Richtung Kampong Cham, einer kleinen Stadt, die sich ihren kolonialen Charme bewahrt hat. Dort besuchen Sie den Wat Han Chey Tempel aus der Vor-Angkor-Zeit. Von oben bietet sich ein ausnehmend schöner Blick auf die Reisfelder entlang des Stroms. Sie können eine Fahrradtour machen und Koh Sotine Island besuchen. In der kleinen Hafenstadt Kampong Cham am Mekong schlendern Sie an schönen Bauten aus der französischen Kolonialzeit vorbei. Einen kleinen Eindruck des alltäglichen Lebens bekommen Sie bei der Besichtigung des lokalen Marktes und der Erkundung der Stadt. Mittagessen in einem lokalen Restaurant. F/M

Hinweis: Kampong Cham ist nicht touristisch entwickelt, d. h. die Restaurants, Hotels und der Service entsprechen lokalen Standards.

5. Tag: KAMPONG CHAM – KOMPONG THOM – SIEM REAP

Morgens besuchen Sie den Wat Nokor Tempel aus dem 12. Jahrhundert und treffen Mönche und Einheimische. Weiter geht es zu den Hügeln Phnom Pros (Hügel des Mannes) und Phnom Srei (Hügel der Frau). Transfer weiter nach Siem Reap. Die kleine Stadt Siem Reap ist in den nächsten Tagen Ihr Ausgangspunkt, um den weltberühmten Angkor Park mit circa 40 km² und mehr als 100 Tempeln aus dem 9. bis 13. Jahrhundert zu erkunden. F/M

6. Tag: SIEM REAP: PREAH KHAN – NEAK PEAN – THOMMANON – CHAU SAY TEVODA – ANGKOR THOM

Nach dem Frühstück geht es in das nördliche Angkor, wo Sie Ihren Tag mit der Besichtigung des Preah Khan Tempels beginnen. Erbaut wurde er von Jayavarman VII im Jahre 1191, zu Ehren seines Vaters, welcher als der buddhistische Gott Mayahan dargestellt wird. Dieses Monument diente einst als Stadt und als Ort der buddhistischen Lehren. Aus der gleichen Ära stammt Neak Pean, der einzige Insel-Tempel von Angkor, geziert von zwei ineinander geschlungenen Schlangen. Der Tempel soll Anavatapta darstellen, den mystischen See im Himalaya, der in Indien wegen seines heilenden Wassers verehrt wird. Das Hauptbassin ist mit vier kleineren Bassins verbunden. Diese repräsentieren in Form von Wasserspeiern – ein Löwen, ein Pferd, ein Elefant und ein Mann - die vier großen Flüsse, welche an den Hauptpunkten der Erde entspringen. Besonders interessant ist eine einmalige Statue von Balah, dem Gott zur Rettung von Schiffwracks. Weiter auf Ihrer Entdeckungsreise in Angkor finden Sie weiter südlich zwei Tempel, die von Suryavarman II im 12 Jh. erbaut wurden: Thommanon und Chau Say Tevoda. Beide verehren Shiva und Vishnu und zeichnen sich durch ihre besonders beeindruckenden Statuen aus. Am Nachmittag besuchen Sie Angkor Thom (die Großstadt). Sie beginnen am berühmten Süd-Tor und sehen anschließend den sich im Stadtzentrum befindenden Bayon Tempel aus dem 12. Jahrhundert. Er gilt als einer der rätselhaftesten Tempel der Angkor Gruppe, bestehend aus 54 göttlichen Türmen, dekoriert mit 216 lächelnden Gesichtern der Avalokitesvara. Weitere Sehenswürdigkeiten sind: die Terrasse der Elefanten, welche einst als Zeremonienhof und als riesiger Aussichtspunkt für königliche Audienzen und Zeremonien diente; die Terrasse von Leper King, eine 7 Meter hohe Plattform, auf deren Spitze eine nackte geschlechtslose Statue steht. F/M

7. Tag: SIEM REAP: ANGKOR WAT – TA PROHM – BANTEAY SREI

Heute erkunden Sie den wunderschönen Angkor Wat Tempel, einen Teil des Weltkulturerbes, erbaut in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts, gewidmet Vishnu, das größte und unzweifelhaft bedeutendste Monument von der Angkor Tempelgruppe. Dann weiter zum Tempel Ta Prohm, ein Tempel aus dem 12. Jahrhundert, der verlassen und der alles überwuchernden Vegetation ausgeliefert wurde. Hier finden Sie eine einmalige Statue von Devatas, einem Schutzengel der Hindus, und genießen die typische Atmosphäre der Tempel von Angkor, welche unter Jayavarman VII gebaut wurden. Am Ende erwartet Sie die Banteay Srei (Zitadelle der Frauen), gewidmet Shiva, deren Architektur und ihre Skulpturen aus rosafarbenem Sandstein ein Hauptwerk der Khmer-Kunst darstellen. F/M

8. Tag: SIEM REAP. – KOMPONG KLEANG – SIEM REAP – LUANG PRABANG

Am frühen Morgen geht es los, um auf dem Tonle Sap ein schwimmendes Dorf zu besichtigen. Kompong Khleang, fernab vom Massentourismus, ist durch die Höhe seiner Stelzenhäuser, eines der beeindruckendsten seiner Art. Wandern Sie durch den Ort und besuchen Sie die Einwohner. Danach, wenn es die Saison erlaubt, fahren Sie mit dem Boot zu einem entlegenen Dorf, wo sich vietnamesische Siedler niedergelassen haben. Rückkehr nach Siem Reap. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen für Ihren Weiterflug nach Luang Prabang. Ankunft in Luang Prabang, der alten Königsstadt und UNESCO Weltkulturerbe. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.  F

9. Tag: LUANG PRABANG

Wir empfehlen sich um 6:00 Uhr zu den Kreuzungen in der Stadt zu begeben, um die buddhistischen Mönche zu beobachten, die in Ihren langen Roben aus einem der vielen Tempel in der Stadt in einer Art Prozession durch die Straßen ziehen und Opfergaben der Gläubiger empfangen. Anschließend Besuch des Phou-Si Hügels, von dem Sie einen traumhaften Blick auf die Stadt und den Mekong genießen können.
Besuch der Stadt. Das Kronjuwel von Laos, Luang Prabang, ist vermutlich die am besten erhaltene traditionelle Stadt in Südost-Asien. Mit ihrer herrlichen Natur und ihrem zeitlosen Charme hat sie einen seit langem bestehenden Ruf als Hochburg der Lao-Kultur. Hier entdecken Sie den Vat Xieng Thong Tempel. Er gilt als eines der Schmuckstücke der laotischen Architektur und als schönster Tempel der Stadt, die an der Mündung des Mekong und des Nam Flusses liegt Er wurde 1560 vom König Setthathirath gegründet. Sein Name bedeutet „Kloster der antiken Stadt Thong“. Das aus den Tempelornamenten reflektierte Sonnenlicht gibt ein Gefühl von majestätischer Übermacht. Dieser Tempel war bis 1975 Sitz der Königsfamilie. Der Vat Xieng Thong Tempel hat ein vertikal gestaffeltes Dach, das an ein dicht überlappendes Gefieder erinnert. Auf dem Gelände stehen außerdem mehrere kleine Kapellen mit vielen Bronze-Buddha-Figuren, die 1911 in Paris ausgestellt wurden. Im Inneren können Sie einen beeindruckenden 12 Meter hohen Begräbniswagen und verschiedene Totenurnen der königlichen Familienmitglieder bestaunen. Der Vat Visoun-Tempel, der älteste Tempel der Stadt, steht als nächstes auf dem Programm. Er sieht unverwechselbar aus, weil seine Fenster mit geschnitzten hölzernen Kolonnaden dekoriert wurden. Das nächste Ziel ist Vat Senna: das erste Gebäude, dessen Dach mit roten und golden Ziegeln verziert wurde. Nachmittags fahren Sie in Richtung der Pak Ou Höhle. Vom Pier fahren Sie mit dem Boot über den Fluss zur Pak Ou Höhle, um die hiesige heilige Höhle mit ihren hunderten von Buddhastatuen zu besichtigen. Von hier aus haben Sie eine herrliche Aussicht über den Mekong, welcher sich hier mit dem Fluss Nam Ou verbindet. Nach Ihrer Rückkehr nach Luang Prabang haben Sie noch ein wenig Zeit, die Stadt zu erkunden. F/M

10. Tag: LUANG PRABANG – Ausflug nach KHUANG SY - PAK OU

Am Morgen erfolgt ein Besuch des Nationalen Museums im ehemaligen Königspalast, das eine Sammlung von persönlichen Gegenständen der königlichen Familie beherbergt. Anschließend unternehmen Sie einen Ausflug zum 35 km entfernten Khuang Sy Wasserfall. Auf dem Weg werden Sie die Möglichkeit haben, einige der lokalen Dörfer zu besuchen. Sie sollten die Gelegenheit nutzen, um ein Bad unter dem Wasserfall zu nehmen, wie es die vielen einheimischen Besucher tun. F/M

11. Tag: LUANG PRABANG – FRANKFURT/M.

Freizeit bis zum Transfer zum Flughafen von Luang Prabang für Ihren Abflug aus Laos. Die Zimmer stehen Ihnen bis zum Mittag zur Verfügung. Fakultativ bieten wir Ihnen die Möglichkeit das Elephant Village zu besuchen, in dem ehemalige Arbeitselefanten eine neue Heimat erhalten. Im Anschluss daran ist ein Ausritt in Körben auf den Elefantenrücken entlang des Nam-Khan-Flusses und durch Wälder hindurch zu einem Wasserfall möglich (einfach, für Anfänger geeignet). Der Wasserfall rauscht über mehrere Ebenen einer Kalksteinformation und füllt eine Reihe von türkis-schimmernden Schwimmbecken, die zum Baden einladen. Rückkehr nach Luang Prabang. – Am Spätnachmittag Rückflug (mit Umsteigen) nach Deutschland. F

12. Tag: FRANKFURT/M.

Ankunft auf dem Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt.

Ende einer fantastischen Reise!
Es wurden leider keine aktuellen Termine gefunden.
Ort
Nächte
Hotel
Kategorie
Phnom Penh
2
Town View Hotel
Kompong Cham
1
Monorom VIP 2
Siem Reap
3
Khemara Angkor Hotel & Spa
Luang Prabang
3
Vansana Luang Prabang