• Pagodenstadt

Myanmar | Glanzlichter Indochinas - Thailand & Myanmar Rundreise

Bangkok - Erawan Nationalpark - Kanchanaburi - River Kwai - Ayutthaya - Sukhothai - Mae Sot - Hpa An - Yangong - Bagan - Mount Popa - Mandalay - Sagaing - Amarapura - Inle See - Heho - Yangon
  • 2 Länder – 1 Reise
  • 2 Inlandsflüge inklusive
  • Stadtbesichtigung in Bangkok inkl. Bootsfahrt auf den Klongs
  • Wanderung zu den Erawan-Wasserfällen und Zeit zum Baden
  • Eindrucksvolle Zugfahrt mit der „Todeseisenbahn“
  • Bootsfahrt auf dem River Kwai
  • Besichtigung der Tempelruinen von Ayutthaya
  • Fahrradtour durch Sukhothai
  • Stadtbesichtigung in Yangon
  • Besichtigung der beeindruckenden Shwedagon Pagode
  • Besuch des Mount Popas mit atemberaubendem Ausblick
  • Besuch der sagenhaften Tempelanlage Bagans und der Königsstadt Mandalay
  • Sonnenuntergang an der längsten Teakholzbrücke der Welt in Amarapura
  • Bootsfahrten auf dem traumhaften Inle-See
Reisecode: BKKJ01
  • 2 Länder – 1 Reise
  • 2 Inlandsflüge inklusive
  • Stadtbesichtigung in Bangkok inkl. Bootsfahrt auf den Klongs
  • Wanderung zu den Erawan-Wasserfällen und Zeit zum Baden
  • Eindrucksvolle Zugfahrt mit der „Todeseisenbahn“
  • Bootsfahrt auf dem River Kwai
  • Besichtigung der Tempelruinen von Ayutthaya
  • Fahrradtour durch Sukhothai
  • Stadtbesichtigung in Yangon
  • Besichtigung der beeindruckenden Shwedagon Pagode
  • Besuch des Mount Popas mit atemberaubendem Ausblick
  • Besuch der sagenhaften Tempelanlage Bagans und der Königsstadt Mandalay
  • Sonnenuntergang an der längsten Teakholzbrücke der Welt in Amarapura
  • Bootsfahrten auf dem traumhaften Inle-See
14 Nächte
Bangkok - Erawan Nationalpark - Kanchanaburi - River Kwai - Ayutthaya - Sukhothai - Mae Sot - Hpa An - Yangong - Bagan - Mount Popa - Mandalay - Sagaing - Amarapura - Inle See - Heho - Yangon
Thailand und Myanmar ─ 2 beeindruckende Länder, die in ihrer Vielfalt und Gastfreundschaft wohl nicht einzigartiger sein könnten. Auf Ihrer Reise lernen Sie alle Höhepunkte dieser beiden faszinierenden Länder mit imposanten Tempelanlagen, unberührter Natur,  alten Traditionen und herzlichen Menschen kennen.

Im Reisepreis Inklusive

  • Linienflug mit renommierter Fluggesellschaft (Umsteigeverbindung) ab/bis Frankfurt nach Bangkok und zurück von Yangon
  • Inlandsflüge Yangon – Bagan und Heho – Yangon
  • Rundreise und Transfers im klimatisierten Reisebus
  • 13 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels im Doppelzimmer
  • 13x Frühstück
  • Zimmer zum Frischmachen am 15. Tag im Flughafen-Hotel Yangon (3 Personen pro Zimmer)
  • Stadtrundfahrten, Besichtigungen und Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • Deutschsprachige Reiseleitungen
  • Rail & Fly 2. Klasse inkl. ICE-Nutzung

Wunschleistungen pro Person

  • Zuschlag Einzelzimmer: € 399.-
  • Zuschlag Halbpension (13x Abendessen): € 199.-

Hinweise:

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behält sich der Reiseveranstalter vor, die Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn abzusagen. Programmänderungen vorbehalten.

Reisebestimmungen für deutsche Staatsbürger

Sie benötigen einen Reisepass, der noch min. 6 Monate über die Reise hinaus gültig ist und noch freie Seiten aufweist. Das kostenlose Touristenvisum für Thailand wird bei Einreise erteilt. Für Myanmar wird ein Touristenvisum benötigt, das vor der Anreise bei der Botschaft oder dem Konsulat zu beantragen ist.

Zusätzliche Kosten

  • Visagebühr Myanmar: ca. € 75.-
  • Trinkgelder für örtliche Reiseleiter und Busfahrer

1. Tag: Anreise.

Flug von Frankfurt nach Bangkok.

2. Tag: Bangkok (Thailand).

Ankunft, Empfang durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung sowie Transfer zum Hotel. Die nächsten 2 Übernachtungen in Bangkok.

3. Tag: Bangkok.

Freuen Sie sich heute auf eine ausgiebige Stadtbesichtigung von Bangkok, der wohl schillerndsten Metropole des Fernen Ostens. Sie besichtigen den majestätischen Tempel Wat Pho mit seinem liegenden Buddha sowie den Tempel Wat Traimit mit seinem prachtvollen goldenden Buddha. Weiterhin besuchen Sie das Kunstmuseum. Am Nachmittag fahren sie mit einem traditionellen Langboot die „Klongs“, Bangkoks Kanäle, entlang und erfahren warum die Stadt auch als „Venedig des Ostens“ bezeichnet wird. Zum Abschluss des Tages sehen Sie das quirlige Chinesische Viertel.

4. Tag: Bangkok – Erawan Nationalpark – Kanchanaburi.(130km)

Weiterreise zum Erawan Nationalpark, der für seinen traumhaften Dschungel und die kristallklaren Wasserfälle bekannt ist. Wanderung zu den Wasserfällen und Gelegenheit für ein erfrischendes Bad. Im Anschluss Weiterfahrt und Übernachtung in Kanchanaburi.

5. Tag:  Kanchanaburi – River Kwai – Ayutthaya.(155km)

Es geht in Richtung des River Kwai. Zunächst besuchen Sie das JEATH-Museum, welches nach den Ländern benannt ist, die am Bau der Eisenbahnlinie beteiligt waren. Anschließend sehen Sie die berühmte Brücke am Kwai. Anschließend erwartet Sie eine beeindruckende Zugfahrt über die Originalstrecke der berühmt-berüchtigten Todesbahn. Die Fahrt führt Sie durch grünen Dschungel und bis zu 30m hohe Schluchten. Danach Bootsfahrt auf dem Kwai, wo Sie kleine charmante Dörfer mit Stelzenhäusern, historische Brücken und üppigen Dschungel zu Gesicht bekommen. Weiterfahrt mit dem Bus nach Ayutthaya. Übernachtung in Ayutthaya.

6. Tag: Ayutthaya – Sukhothai.(355km)

Besichtigung der sagenumwobenen Königsstadt Ayutthaya. Noch heute zeugen die alten Ruinen und Tempel von der einstigen Macht und Pracht der antiken Metropole, die zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde. Sie bestaunen Jahrhunderte alte Pagoden und Tempel, die einen überwältigenden Anblick liefern. Weiterfahrt und die nächsten 2 Übernachtungen in Sukhothai.

7. Tag: Sukhothai.

Nach dem Frühstück geht es mit dem Fahrrad durch die altehrwürdige Stadt Sukhothai. Es ist eine wahre Freude die vielen Tempel und Klöster dieser von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten Stadt auf 2 Rädern zu erkunden.

8. Tag: Sukhothai – Mae Sot – Hpa An (Myanmar).(1049km)

Heute begeben Sie sich auf eine Reise, die vor einigen Jahren noch unvorstellbar war – die Grenzüberquerung von Thailand nach Myanmar auf dem Landweg. Eine 200m lange Brücke über den Moei Fluss verbindet die beiden Länder. Von hier aus geht die Fahrt weiter durch die beeindruckende Landschadt Myanmars Richtung Hpa An. Übernachtung in Hpa An.

9. Tag: Hpa An – Yangon.(277 km)

Morgens kurze Stadtrundfahrt durch die Retortenstadt, bevor es weiter nach Yangon geht, Myanmars größte Metropole und das Eintrittstor in eine andere Welt. Übernachtung in Yangon.

10. Tag: Yangon – Bagan.

Heute erwartet Sie ein besonderes Erlebnis. Sie besuchen die legendäre Shwedagon Pagode, die als die wichtigste religiöse Stätte für Burmesen gilt. Lassen Sie sich von dem Farbenspiel auf dem 100m hohen Chedi, der in 40 Tonnen Blattgold eingebettet ist, verzaubern. Wenn es die Zeit erlaubt, statten Sie dem quirligen Bogyoke Markt einen Besuch ab und können nach Souvenirs stöbern. Danach Transfer zum Flughafen und Flug in die Stadt Bagan, mit ihren über 4000 Tempeln aus roten Ziegelsteinen ein absolutes Highlight, das auf keiner Myanmar Rundreise fehlen darf! Die nächsten 2 Übernachtungen in Bagan.

11. Tag: Bagan.

Freuen Sie sich heute auf das Tempellabyrinth Bagans! Sie entdecken den Ananda Tempel, einer der erhabensten Tempel der Region, der schon von Weitem an seiner goldenen Kuppel zu erkennen ist. Weiter geht es ins Dorf Myinkaba zum Tempel Gubyaukgyi mit seinen erstaunlichen Wandmalereien. Danach besuchen Sie traditionelle Werkstätten für Kunsthandwerk und bestaunen die Jahrhunderte alten Techniken. Der ereignisreiche Tag wird durch einen romantischen Sonnenuntergang von einer erhobenen Stelle über die weite Ebene von Bagan abgerundet.

12. Tag: Bagan – Mount Popa – Mandalay.(123km)

Am Morgen fahren Sie zum Mount Popa, ein erloschener Vulkan mit einer Höhe von 1500m. Heute ist der Berg eine der bekanntesten Pilgerstätten des Landes. Wenn Sie möchten, besteigen Sie den Gipfel des Berges, dessen 777 Stufen hinauf zum Pilgerplatz führen. Oben angekommen, werden Sie mit einer atemberaubenden Aussicht über die Myingyan Ebene belohnt.  Auf dem Weg begegnen Ihnen zahlreiche Rhesus-Affen, die sich über Bananen und andere Gaben freuen. Auf dem Rückweg statten Sie einem lokalen Palmbauern einen Besuch ab und bekommen Einblicke in die Herstellung von Palmsaft und Palmzucker. Über ländliche Dörfer fahren Sie weiter in die Königsstadt Mandalay. Die nächsten 2 Übernachtungen in Mandalay.

13. Tag: Mandalay – Sagaing – Amarapura – Mandalay.

Am Morgen besichtigen Sie die berühmte Mahamumi Pagode, die eine der heiligsten Buddha-Statuen aus Gold beherbergt. Danach besuchen Sie traditionelle Werkstätten für Kunsthandwerk und bestaunen die Jahrhunderte alten Techniken. Besichtigung der Kuthodaw Pagode mit ihren 729 Marmorplatten mit buddhistischen Lehren. Weiterhin besuchen Sie das imposante Shwenandaw Kloster, das einzige verbleibende Gebäude des königlichen Hofes aus dem 19. Jh. Sie überqueren die Brücke über den Irrawaddy Fluss in die Stadt Sagaing, die mit ihren 600 elfenbeinfarbenen Pagoden und Klöstern als spirituelles Zentrum gilt. Im Anschluss Besuch eines lokalen Marktes und eines Töpferdorfes. Kurz vor Sonnenuntergang geht es nach Amarapura. Halt bei einem Weber und Besuch des Mahagandayon Klosters, das über 1000 junge Mönche beheimatet und im ganzen Land bekannt ist. Der ereignisreiche Tag endet mit einem atemraubenden Sonnenuntergang an der U-Bein-Brücke, der längsten Teakholz-Brücke der Welt.

14. Tag: Mandalay – Inle-See.(257km)

Über die geschwungenen Straßen der Shanberge, wo Sie herrliche Eindrücke vom ländlichen Myanmar erhalten, erreichen Sie Nyaung Shwe, das Tor zum Inle-See. Rest des Tages zur freien Verfügung. Übernachtung am Inle-See.

15. Tag: Inle-See – Heho – Yangon.

Nach dem Besuch des 5-Tages-Marktes, wo die Einheimischen ihre Waren anpreisen, erkunden Sie mit dem Boot den traumhaften Inle-See. Genießen Sie die vorbeiziehende, wunderschöne Landschaft mit Stelzendörfern und schwimmenden Gärten und beobachten Sie den Alltag der lokalen Fischer. Die umliegenden Berge bilden die perfekte Kulisse für tolle Urlaubsbilder. Stopps für Besuche eines Weberdorfes, der Phaung Daw Oo Pagode, des Nga Hpe Chaung Klosters sowie einer Fabrik für die typischen handgemachten Zigarren. Rückfahrt nach Nyaung Shwe und weiter zum Flughafen in Heho. Flug nach Yangon und Ankunft am frühen Abend. Fahrt zum Flughafen-Hotel, wo der Gruppe Zimmer zum Frischmachen zur Verfügung stehen (3 Personen pro Zimmer). Kurz vor Mitternacht Transfer zum Flughafen Yangon.

16. Tag: Abreise.

In der Nacht Rückflug von Yangon nach Deutschland und Ankunft in Frankfurt am Mittag.
Datum
Dauer
Preis p.P. ab
26.09.2017 - 10.10.2017
14 Nächte
€ 1.799,00
01.11.2017 - 15.11.2017
14 Nächte
€ 1.899,00
28.11.2017 - 12.12.2017
14 Nächte
€ 1.899,00
Ort
Nächte
Hotel
Kategorie