Garantierte Durchführung ab 2 Pers.

USA | Die Südstaaten der USA 2017

  • 12-Tage-Rundreise
  • Linienflüge mit LUFTHANSA/UNITED AIRLINES
  • gute Mittelklasse-Hotels
  • Frühstück
Deutschland – Houston – Lafayette – New Orleans – Baton Rouge – Natchez – Saint Francisville – Jackson – Vicksburg – Memphis – Nashville – Lynchburg – Atlanta - Deutschland
  • Nottaway Plantation
  • Graceland in Memphis
  • Sun Studio
Reisecode: IAHA01
Ich berate Sie gerne: Christiane Funk +49 6101-984-288 service@bavaria-fernreisen.de
  • Nottaway Plantation
  • Graceland in Memphis
  • Sun Studio
Deutschland – Houston – Lafayette – New Orleans – Baton Rouge – Natchez – Saint Francisville – Jackson – Vicksburg – Memphis – Nashville – Lynchburg – Atlanta - Deutschland
New Orleans, Memphis, Nashville – Jazz, Blues, Country: In den Südstaaten der USA liegt Musik in der Luft. Aber nicht nur das: Den Besucher des "Grand Old South" erwarten auch die herrschaftliche Plantagenhäuser, die viele Reisende mit Romanen wie "Vom Winde verweht" verbinden, uramerikanische Historie, moderne Metropolen, hübsche Kleinstädte, sanfte Berglandschaften und der zauberhafte Charme der gastfreundlichen Einheimischen.

Im Reisepreis Inklusive

  • Flüge mit Lufthansa oder United o.ä. von Frankfurt/Main nach Houston und zurück von Atlanta in Economy- (Touristen-)Klasse, 1 Freigepäckstück (max. 23kg)
  • Flughafensteuer, Sicherheitsgebühren und Kerosinzuschlägen (Stand: Juli 2016)
  • Führung, Betreuung und Besichtigung gemäß Programm durch örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Busfahrt in komfortabelen, klimatisierten Bussen bei einer Gruppengröße von 19 Teilnehmern. Bei kleineren Gruppen kommt ein Minibus mit Driver-Guide zum Einsatz.
  • 10 Übernachtungen in den genannten oder gleichwertigen Hotels
  • Verpflegung gemäß Ausschreibung: F = Frühstück, A=Abendessen (amerikanisches Frühstück - manche der Restaurants benutzen Pappteller und Plastikbesteck)
  • Informationsmaterial zur Reise

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Mahlzeiten und Getränke zu den Mahlzeiten, soweit nicht erwähnt
  • Gepäckservice in den Hotels
  • Trinkgelder
  • fakultative Ausflüge
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • persönliche Reiseversicherungen
  • sonstige, nicht genannte Leistungen
  • Visakosten

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsangehörige benötigen einen Reisepass, der mindestens noch 6 Monate über das vertraglich vereinbarte Reiseende hinaus gültig ist. Des Weiteren ist für die Einreise in die USA eine kostenpflichtige Online-Registrierung ESTA unter https://esta.cbp.dhs.gov/esta bis spätestens 72 Stunden vor Abflug notwendig. Die Gebühren in Höhe von z.Zt. USD 14.- werden Ihrem Kreditkartenkonto belastet. Besondere Impfungen sind z.Zt. nicht vorgeschrieben.

Mindestteilnehmerzahl:

2 Person
Maximale Teilnehmerzahl:
29 Personen bei Abreisen 02.04. und 30.04.2017
49 Personen bei Abreisen 03.09., 17.09., 18.09. und 08.10.2017

Bitte beachten Sie:
Die Durchführung dieser Reise erfolgt in Zusammenarbeit mit anderen namhaften deutschen Reiseveranstaltern.

Reiseversicherungen:

Wir empfehlen den Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung bzw. eines Versicherungspaketes.
Wichtig: Bitte beachten Sie, dass Reise-Rücktrittskosten-Versicherungen und Versicherungspakete, die einen Reise-Rücktrittskostenschutz beinhalten, bis spätestens 21 Tage nach Buchung abgeschlossen werden können. Informationen zu Reiseversicherungen finden Sie auf unserer Startseite im Menue Reiseversicherungen.

Kooperationspartner / Reiseveranstalter:

Bavaria Fernreisen GmbH, Bad Vilbel

1. Tag: DEUTSCHLAND – HOUSTON

Linienflug mit LUFTHANSA bzw. UNITED AIRLINES von Frankfurt nach Houston/Texas. Nach der Ankunft Begrüßung durch Ihren Reiseleiter und Transfer zum Hotel.

2. Tag: HOUSTON - LAFAYETTE (350 km)

Der Tag beginnt mit einer Stadtrundfahrt durch Houston, der größten Stadt Texas. Vor allem die Innenstadt wurde sorgfältig restauriert und hat ein Riesenangebot für Theaterliebhaber. Besuch der offiziellen NASA-Gebäude des Johnson Space Center, von dem das gesamte bemannte Raumfahrtprogramm der USA kontrolliert wird. Dort können sie ein echtes Raumschiff bewundern, ein Stück Mondgestein berühren und einen Raumfahrthelm anprobieren. Nach der Mittagspause geht es in Richtung Lafayette, wo Sie heute ein typisches Abendessen „Fais Dodo“ genießen. In einer ländlichen Atmosphäre und zu den Klängen der Cajun Musik werden Sie die Spezialitäten Louisianas kosten. Nach ein paar Hüftschwüngen auf dem Parkett, müssen Sie nur noch „laissez le bon temps rouler“ (die gute Zeit rollen lassen). Übernachtung in Lafayette. F/A

3. Tag: LAFAYETTE – NEW ORLEANS (290 km)

Besuch der Stadt:  unter anderem werden Sie die Kathedrale und die Vieux Chêne (alte Kiefer) zu sehen bekommen, welche durch den Dichter Longfellow unsterblich wurde. Weiter geht es nach Saint Martinville, das im 19ten Jahrhundert den Beinahmen „Petit Paris“ erhielt und eines der seltenen Beispiele für europäische Stadtarchitektur in den USA darstellt. Dort wird ihnen die Legende der Evangeline erzählt werden. Weiter fahren Sie zum Avery Island in der Nähe des Golfs von Mexiko. Hier besuchen Sie die Fabrik, in der die berühmte Tabasco-Sauce herstellt wird. Anschließend stehen die exotischen „Jungle Gardens“ und das Vogelschutzgebiet auf dem Programm. Fahrt durch Morgan City, „Welthauptstadt des Garnelengeschäftes“. Am späteren Nachmittag: Bootstour durch die bekannten Bayous, wo sie vielleicht auf einige Krokodile „treffen“ werden. Danach Abfahrt nach Thibodaux, einer Region, in der Prärielandschaft und Zuckerrohrfelder dominieren. Ankunft In New Orleans. F

4. Tag: NEW ORLEANS

Entdeckungsreise New Orleans: Neben der normalen Stadtrundfahrt gehen Sie auch zu Fuß durch das French Quarter, das französische Viertel, in dem Sie den French Market mit seinem Café du Monde, die Canal und Bourbon Strasse, sowie die bekannte Saint Louis Kathedrale und das beeindruckende Spanische Gebäude Cabildo aus dem 18. Jahrhundert bewundern können. Am Nachmittag nehmen Sie die Straßenbahn, Tram, zum Gartendistrikt, um gut erhaltene, mittlerweile historische, Südtstaatenherrenhäuser zu sehen. Abendessen (fakultativ) auf dem authentischen Natchez Flussdampfer, auf dem Sie mit angenehmer Live Jazzmusik den Mississippi auf und ab fahren und die Lichter von New Orleans auf sich wirken lassen können. F

5. Tag: NEW ORLEANS – BATON ROUGE (185 km)

Der Vormittag steht für eigene Aktivitäten zur freien Verfügung, bevor Sie zur Oak Alley Plantage, einem prächtigen Herrenhaus, die vom Innenministerium der USA als National Historic Landmark anerkannt wurde, fahren. Bummeln Sie über die berühmte, lange Eichenallee und sehen Sie die originalgetreu eingerichteten Sklavenhütten dieses Anwesens.
Danach geht es weiter zur Nottoway Plantation, auch “White Castle” (= Weisse Burg) genannt. Die Nottaway Plantage beherbergt ein beeindruckendes 64-Zimmer Herrenhaus, das die Opulenz vor der Bürgerkriegszeit in dieser Region widerspiegelt. Fühlen Sie sich in die Welt von Scarlett O’Hara und Rhett Butler aus „Vom Winde verweht“ versetzt. Weiterfahrt nach Baton Rouge, der Hauptstadt von Louisiana. F

6. Tag: BATON ROUGE – NATCHEZ – SAINT FRANCISVILLE - JACKSON (315 km)

Der Tag beginnt mit einer kurzen Tour durch die Stadt, insbesondere um das Staatskapitol zu sehen, gefolgt von der altbekannten und hochgelobten Louisiana State Universität. Weiterfahrt nach Saint Francisville in Louisiana, wo Sie die prachtvolle Plantage von Rosedown zu besuchen. Als Inspiration für die Gärten dieser Plantage gelten die Gärten von Versailles. Abfahrt in Richtung Natchez in Mississippi, eine sehr attraktive Stadt, die mit zahlreichen Antebellum-Häusern ihren historischen Charakter behalten hat. Die lieblichen Häuser in der Stadtmitte, die im 19ten Jahrhundert erbaut wurden, sind immer noch sehr gut erhalten. F

7. Tag: JACKSON – VICKSBURG - MEMPHIS (475 km)

Ihr erster Stopp auf dem Weg nach Memphis ist Vicksburg, wo Sie den Vicksburg National Military Park, einen der wichtigsten Kriegsschauplätze des Amerikanischen Bürgerkriegs, besuchen. Im Park sehen sie u.a. 1.235 historische Monumente, nachgebaute Kriegsgräben, Kanonen, das Kriegsboot USS Cairo sowie den Nationalen Friedhof. Als nächstes erreichen Sie den Bundesstaat Tennessee. Dort besuchen Sie in Memphis Graceland, das letzte Zuhause des „King“ Elvis Presley, das heute in ein Museum umgewandelt ist. Am Abend besteht Gelegenheit (fakultativ) ein Live-Konzert einer lokalen Rock n’Roll oder Bluesband auf der berühmten Beale Street zu erleben. F

8. Tag: MEMPHIS – NASHVILLE (340 km)

Besuch des National Civil Rights Museum, das im Andenken an Martin Luther King erbaut wrude. Es wurde auf dem Platz seiner Ermordung errichtet und schildert die Geschichte der Bürgerrechtsbewegung „Civil rights“ in den USA. Danach geht es weiter zum bekannten Sun Studio in Memphis, in dem verschiedene berühmte Blues und Rock’n Roll Sänger & Bands ihre ersten Platten in den 50er Jahren aufnahmen. Am Nachmittag erreichen Sie Nashville. Nashville ist die Haupstadt der Country Musik auch “Music City USA” genannt. Nach einer Orientierungstour durch Nashville haben Sie etwas freie Zeit. Lassen Sie den Abend bei einem Glas in einer typischen Bar mit Country Musik und Tanz ausklingen (nicht inklusive). F

9. Tag: NASHVILLE – LYNCHBURG - ATLANTA (445 km - 5h15)

Heute Morgen besuchen Sie die Country Music Hall of Fame. Das Museum enthält Artefakte und Memorabilien der Country-Musik. Zahlreiche Stars vermachten dem Museum ihre persönlichen Erinnerungsstücke. Neben der dokumentarischen und publizistischen Aufgabe ehrt die Country Music Hall of Fame verdiente Persönlichkeiten der Country-Musik. Es gilt als höchste Auszeichnung, in diese Institution aufgenommen zu werden. Auf dem Weg nach Georgia ist der Besuch und eine gut einstündige Tour durch die Jack Daniels Distillerie in Lynchburg vorgesehen. Dort wurde der berühmte Jack Daniels Whisky das erste Mal gebraut. Die Distillerie ist auch heute noch in Betrieb. Die Tour findet überwiegend im Freien und zu Fuss statt. Weiter geht die Fahrt nach Atlanta. F

10. Tag: ATLANTA

Im Rahmen der Stadtrundfahrt durch Atlanta werden Sie das Geburtshaus von Martin Luther King besuchen können. Die Tour durch das Haus (max. 15 Personen pro Gruppe) erlaubt keine Vorreservierung und kann daher nicht garantiert werden. Besuch des berühmten Nachrichtensenders CNN und Blick hinter die Kulissen des Studios.
Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Sie haben fakultativ die Gelegenheit die Coca Cola Fabrik oder das Atlanta History Center, ein interaktives Geschichtsmuseum, zu besuchen. F

11. Tag: ATLANTA – DEUTSCHLAND

Freie Zeit bis zum Transfer zum Flughafen. Abflug nach Deutschland. F

12. Tag: DEUTSCHLAND

Ankunft in Frankfurt und ggfs. Weiterflug zu Ihrem Heimatflughafen. Individuelle Heimreise.

Ende einer faszinierenden Reise!
Es wurden leider keine aktuellen Termine gefunden.
Ort
Nächte
Hotel
Kategorie
Houston
1
Crowne Plaza Houston River Oaks
Lafayette
1
Pear Tree Inn
New Orleans
2
Wyndham New Orleans French Quarter
Baton Rouge
1
Holiday Inn Constitution
Jackson, MS
1
Hampton Inn Jackson North
Memphis
1
Sleep Inn at Court Square
Nashville
1
Millennium Hotel - Maxwell House
Atlanta
2
Holiday Inn Express & Suites Atlanta Downtown