Albanien Rundreise

Klein und unscheinbar erstreckt sich das Land Albanien auf der Balkanhalbinsel. Doch es ist ein Juwel. Es hat eine relativ kleine Küste, doch dafür wunderschöne Sandstrände am Mittelmeer und beeindruckende Naturschönheiten, die man nur auf Albanien Rundreisen erleben kann. Einige davon zählen zum UNESCO Welterbe. Auf einer Kleingruppenreise sieht man am meisten von den Naturschauspielen, Parks und Reservaten.

Albanien Rundreise durch den Norden

Im Norden Albaniens befinden sich die Nordalpen und damit wunderschöne kleine Bergdörfer und im Winter auch Skigebiete. Man gelangt durch Orte, wie Shkodra, schaut sich die einzigartige Karstlandschaft und das Gebirge an, bis man ins Tal vom Perroi i Thate gelangt. Wer das Alpenfeeling so richtig spüren möchte auf Albanien Rundreisen, der fährt bis nach Boga. Hier gibt es einen Pass auf 2000 Metern Höhe und viel wilde Landschaft. Die Häuser haben verschiedene architektonische Besonderheiten. Einige in der Region können besichtigt werden. Noch dazu werden im hohen Norden des Landes Wanderungen angeboten.

UNESCO Welterbe auf Albanienrundreisen entdecken

Die UNESCO hat viele Städte und alte Sehenswürdigkeiten in Albanien auf ihrer Liste verewigt. Unter anderem Butrint, eine Ruinenstätte, die sich sehr weit im Süden des Landes befindet. Die Stadt Saranda liegt direkt in der Nähe. Viele Menschen, die an der Küste Urlaub machen, kommen also hierher, um Kultur zu schnuppern. Auch Gjirokastra wurde als Museumsstadt oder Stadt der Steine in die Liste aufgenommen.

 

Albanien - der unbekannte Nachbar
Berat, Albanien (© Fotolia/GEORVTBavaria)
Kleingruppenreise
Buchungscode: TIAA03
8-Tage-Rundreise, Linienflüge mit Austrian Airlines, 3- und 4-Sterne-Hotels, Halbpension
  • Besuch der Hauptstadt Tirana
  • Ausflug zur Ruinenstadt Butrint
  • Historische Zentren von Berat und Gjirokastra
  • Besuch eines Weinguts mit Weinverkostung
  • Erlebnisse abseits vom Massentourismus
  • Kleingruppe bis max. 14 Personen

Albanien Rundreise entlang der Küste

Nicht sehr groß und kein Vergleich zu Kroatien, doch immer wieder einen Besuch wert ist die Albanische Riviera, die unten im Süden bei der Stadt Saranda beginnt und sich hinauf bis nach Vlora zieht. Das ruhige Wasser der Adria zieht vor allem Familien mit Kindern und Pärchen an die Küste und bietet ihnen luxuriöse Unterkünfte und vor allem Ruhe, denn touristisch ist Albanien noch nicht so erschlossen, wie sein kroatischer Nachbar, wo Millionen Touristen den Sommer verbringen. Weiter im nördlich der Riviera befindet sich eine weitere Küstenlinie, die sich über den Ort Durres bis zum Ort Shengjin zieht. Hier gibt es zahlreiche kleine Seebäder.

Eine Kleingruppenreise in die Städte Albaniens

Wer sich auf Albanien spezialisiert, der sollte auch die zahlreichen Städte erkunden. Die älteste des Landes heißt Berat und wird Stadt der 1000 Fenster genannt. Sie wurde bereits 1961 zum UNESCO Welterbe gezählt, denn durch ihre zahlreichen Museen ist sie eine Museumsstadt. Ebenfalls Geschichte findet man in Durresi, die durch ihr Amphitheater und ein archäologisches Museum bekannt wurde. Tirana ist die größte Stadt Albaniens und immer einen Besuch wert. Sie liegt direkt zwischen den Bergen und dem Meer, nur 30 km von der Küste entfernt. Durch ihre Größe und das immer fortlaufende Wachstum ist Tirana zu einer Metropole rangewachsen, in der sich Touristen zum Beispiel das National Museum und die Pyramide von Tirana anschauen können. Des weiteren findet man die riesige Kathedrale "Ngjallja e Krishtit" auf dem Hauptplatz, sowie den Mutter Teresa Platz. Um die Universität im Süden der Stadt befindet sich ein großer und schöner Park, der zum Spazieren gehen einlädt. Viele Denkmäler und alte Bäume haben hier ein Zuhause gefunden.

Albanien & Mazedonien - Unbekanntes Europa
Ohrid, Mazedonien (© Fotolia/GEORVTBavaria)
Kleingruppenreise
Buchungscode: TIAF01
10-Tage-Rundreise, Linienflüge, ausgesuchte 3- und 4-Sterne-Hotels, Halbpension
  • Kulturerbe Albanien
  • Ausflug nach Mazedonien
  • Panorama-Bootsfahrt Ohrid-See
  • Auf den Spuren 5 verschiedener Völker seit der Antike
  • Kleingruppe – maximal 14 Personen